So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Enkeltochter ist fast

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
unsere Enkeltochter ist fast drei Monate alt. Schon seit ihrer Geburt trinkt sie schlecht. Seit ca. 6 Wochen noch weniger als zuvor. Seit drei Wochen ist sie nun in der Klinik,trinkt fast gar nichts mehr und wird über eine Sonde ernährt. Trotz intensiver Diagnostik und Suche nach einer Ursache konnte nichts gefunden werden. Alle Ergebnisse von Untersuchungen waren bis jetzt in Ordnung. Wir machen uns große Sorgen. Können sie vielleicht weiterhelfen?
Diana Kreische
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

wenn alle körperlichen Untersuchungen zu keinem Ergebnis geführt haben, kann eventuell eine homöopathisch ganzheitliche Herangehensweise helfen.

Was ist vor 6 Wochen vorgefallen, also kurz bevor das nochmal schlechter wurde mit der Nahrungsaufnahme?
1) Fieber? wurde es gesenkt?
2) Infekt? wurde dieser antibiotisch behandelt?
3) Impfung? wenn ja: der 5-er Pack?
4) Hautausschlag? wie behandelt?

Hat die Mutter während der Schwangerschaft Medikamente nehmen müssen? (auch Eisen zählt hierzu)
War die Geburt komplikationslos?

Falls Ihnen hierzu etwas einfällt, könnte ich möglicherweise einen Vorschlag mit Aussicht auf positive Wirkung machen.

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

mich würde interessieren, in welcher Art von Klinik Ihre Enkeltochter derzeit behandelt wird.

 

Unabhängig von meiner grundsätzlich sehr positiven Einstellung zur Homöopathie und bei allem Respekt vor einem solchen Therapieansatz sollte - meiner Meinung nach - die Kleine in einem Perinatalzentrum einer Universitäts-Kinderklinik betreut werden, möglichst an einem Ort, wo man sich auf den frühkindlichen Stoffwechsel spezialisiert hat.

 

Sondennahrung kann nur eine vorübergehende Ernährungsbasis sein.

 

In welcher Gegend ist die Enkeltochter beheimatet ?

 

Freundlichen Gruß.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin