So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre privatärztl. Erfahrung in eigener Praxis mit großem Kinderanteil; Schwerpunkt Homöopathie
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

Hallo meine Tochter ist 4 Jahr alt und kann noch nicht richtige

Kundenfrage

Hallo meine Tochter ist 4 Jahr alt und kann noch nicht richtige vollständige Sätzte sagen. Sie kann sich kaum Konzentrieren, und zuhörnen gehört auch nicht zu Ihren Stärken. Ich habe Angst das Sie zurückgeblieben ist, was soll ich nur machen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

es ist tatsächlich sehr unterschiedlich, wann Kinder anfangen ganze Sätze zu sprechen.
Ich kenne ein Kind, das hat schon mit 17 Monaten perfekt gesprochen und ein Großneffe von mir erst, als er knapp 5 war; bis dahin sagte er immer nur "Zucker". Erst als ihm sein äterer Bruder bei Tisch Salz hinschob und sagte: hier hast du deinen Zucker, sprach er zum Erstaunen der anwesenden Eltern: "Das ist doch Salz, du A...loch" Seitdem war der "Bann gebrochen".
Ich will Ihnen hiermit Ihre Panik nehmen und Druck herausnehmen. Natürlich- und das spüren Sie- übertragen Sie diese/n auf Ihr Kind. Spielen, um Sprache zu fördern, macht dann eben auch keinen Spaß.
Wenn Ihr Kind eine Lieblingsbeschäftigung hat und hierbei über längere Zeit verweilen kann, kann sie sich auch konzentrieren, aber eben nicht auf das, was sie im Augenblick nicht interessiert. Das ist bei Kindern normal.
Die Entwicklungen verlaufen- ähnlich wie das Wachsen- schubweise.
Wenn sie aber auch in anderen Bereichen "zurück" ist, so können Sie einen Entwicklungsschub mit dem homöopathischen Mittel: Barium carbonicum C30 Glob einleiten. Täglich morgens unmittelbar nach dem Aufstehen 3 Kügelchen im Munde zergehen lassen- nicht wie Pillen schlucken, mit Zähneputzen mindestens 20 min. warten.

Ihr Vorlesen und darüber sprechen, ist sehr gut, auch könnten Sie bei Wünschen der Tochter nur auf abgeschlossene kurze Sätze reagieren z. B.. statt "Kuchen" erwarten, dass sie sagt: "ich möchte bitte ein Stück Kuchen haben". Da wäre das tägliche Essensritual sicher geeignet. (aufstehen, trinken etc...)
Ein Logopäde wäre nur dann die richtige Anlaufstelle, wenn Ihre Tochter Probleme mit bestimmten Buchstaben hätte z.B. dem "r" und statt dessen "l" sagte etc..

Auf alle Fälle Fälle muß ausgeschlossen sein, dass Ihre Tochter nicht gut hört; falls noch nicht geschehen bitte einen Hörtest veranlassen. (HNO Arzt)

Falls sie ein Einzelkind ist, wäre es gut, Umgang mit anderen Kindern so oft wie möglich zu organisieren.



Nachfolgender Link informiert über die "normale" (= statistisch durchschnittliche) Sprachentwicklung. http://www.sprachentwicklung-kinder.de/

Ich wünsche Ihnen Gelassenheit aber nicht Tatenlosigkeit und dass bei Ihrer Kleinen bald der "Bann " gebrochen ist.
Alles Gute


Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin