So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

mein sohn ist 2jahre und 5monate alt, er soll fr hgef rdert

Kundenfrage

mein sohn ist 2jahre und 5monate alt, er soll frühgefördert werden, weil er nicht altersgerecht entwickelt ist.
nun haben wir eine aufforderung zum logopäden zu gehen, macht das sinn?er ist erst mit 2jahren allein gelaufen wir waren in therapie seit dem 6.monat meine beiden physiotherapeuten meinten damals schon,das es mit dem sprechen auch etwas später wird.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

zunächst wäre wichtig zu wissen, ob Ihr Sohn Silben verdoppelt und einfache Worte wie "Mama" und "Papa" sinnentsprechend verwendet.

 

Versteht er Zusammenhänge, wenn Sie von "Essen machen" oder "Auto fahren" oder "da ist..." sprechen?

 

Hört er normal?

 

Wenn er gar nicht spricht, sollte er bei einer speziell auf Kinder ausgerichteten Ambulanz für frühkindliche Frühförderung vorgestellt werden, um eventuelle Defizite frühzeitig zuerkennen.

 

Spricht er nur wenige Worte daheim, lernt aber dazu, wäre es unsinnig, ihn jetzt in logopädische Therapie zu bringen.

 

Von 10 tätigen Logopäden wäre vielleicht bei einem eine kindgerechte Therapie versuchsweise denkbar. Sowohl Therapeut als auch Ihr Sohn wären restlos überfordert.

 

Achten Sie auf die Gesamtentwicklung, Motorik, Grob- und Feinmotorik, Sozialverhalten und, wie bereits erwähnt, Hörvermögen und Wortverständnis.

 

Stellen Sie Ihr Kind öfter als "normal entwickelte" Ihrem Kinderarzt zum Check vor, um Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und evtl gegenzusteuern.

 

Aber dem Rat der Amtsärztin, mit einem 2 Jahre und 5 Monate alten Jungen Logopädie zu beginnen, kann ich mich nicht anschließen.

 

Ihnen und Ihrem Sohn alles Gute! Freundliche Grüße!