So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Wie lange sollten Kinder bei den Eltern schlafen Unser Sohn

Kundenfrage

Wie lange sollten Kinder bei den Eltern schlafen ? Unser Sohn 9J. schläft ständig bei uns und meine Frau lässt es zu, obwohl er schon längere Zeit mal in seinem Bett geschlafen hat.

Besten Dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. B. Gies hat geantwortet vor 7 Jahren.
Generell gibt es kein bestimmtes Alter, ab dem ein Kind in seinem eigenem Zimmer schlafen muss - aber irgendwann sollte sicherlich dazu übergehen, dass das Kind seine eigene Privatsphäre bekommt und die Eltern natürlich gleichermaßen. Insbesondere, wenn die eheliche Beziehung ggf. anfängt, darunter zu leiden, sollten die Schlafbereiche der Kinder klar von denen der Eltern getrennt werden. Gemeinsames Schlafen im selben Raum sollte nur dann höchstens in Ausnahmefällen, wenn z.B. das Kind krank ist vielleicht eine psychische belastene Situation erlebt hat, erfolgen.
Dem Kind tut man auch auf Dauer keinen Gefallen, wenn es nicht lernt, alleine zu schlafen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Was könnte schlimmsten Falls passieren wenn der Zustand nicht geändert wird ? Bezug auf dem Kind tut mann auf dauer .....

 

Besten Dank

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag,

 

zunächst stimme ich meiner Kollegin inhaltlich völlig zu.

 

Zu Ihrer neuen Frage: Schlimmstenfalls entwickelt Ihr Kind soziale Verhaltensstörungen, die bis ins Erwachsenenleben Probleme nach sich ziehen. Dies können sein: ungerichtete Ängste, Unselbstständigkeit, mangelndes Vertrauen in sich und in andere, Eifersucht und Neid. Dies muss natürlich nicht so sein!

 

Vielleicht können Sie ja das Kind in den Prozess "Ich schlafe im eigenen Zimmer" mehr mit einbeziehen, so dass dieser Schritt nicht zu einer gewaltsamen Trennung wird.

 

Vielleicht hilft es Ihrem Kind ja auch, dass die Freunde wohl auch in eigenen Zimmern schlafen. Planen Sie gemeinsame Aktivitäten tagsüber und trennen Sie sich für die Nacht. Die allermeisten Kinder werden dies akzeptieren.

 

Viel Erfolg und freundliche Grüße!