So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OliverBurchardt.
OliverBurchardt
OliverBurchardt, Steuerberater
Kategorie: Kapitalgesellschaften
Zufriedene Kunden: 1
Erfahrung:  Wirtschaftsprüfer Certified Public Accountant Chartered Financial Analyst
61857661
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kapitalgesellschaften hier ein
OliverBurchardt ist jetzt online.

Ich habe zwei Firmen, beides Ltds mit entsprechend deutschen

Kundenfrage

Ich habe zwei Firmen, beides Ltds mit entsprechend deutschen Zweigniederlassungen.

Ltd 1 ist damals nicht ins HRG eingetragen worden.
Ltd 2 ist korrekt im HRG eingetragen.

Nun sollen bei LTDs zusammengeführt werden und dies so, dass keinerlei zusätzlicher Steuern etc. anfällt. Wenn ich mich richtig erkundigt habe wäre dies dann der Weg der "Verschmelzung" - ist dem so richtig?

Wenn dem so richtig ist oder alternativ, dann auf dem richtigen Wege, dir Frage wie ich praktisch nun vorgehen muss und auf was ich achten muss.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kapitalgesellschaften
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Noch keine Antwort.
Experte:  OliverBurchardt hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

Sie werden in diesem Forum auf Ihre Frage höchstwahrscheinlich keine Antwort erhalten, da die Limited nicht deutschem, sondern ausländischem Recht unterliegen. Die deutschen Vorschriften über die Verschmelzung sind daher nicht anwendbar.

 

Sie müssen sich an eine Person wenden, die in dem Land, in dem Ihre Gesellschaften registriert sind, zur Rechtsberatung befugt ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Oliver Burchardt

Wirtschaftsprüfer

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Vielen Dank für Ihre Antwort, dies kann ich aber nicht nachvollziehen.

Es soll doch die deutsche Niederlassung verschmelzt werden und die Englische Hauptniederlassung soll aufgelöst werden.

Auf die deutsche Niederlassung sind doch auch sonst die Regeleungen für Kapitalgesellschaften anzuwenden - wieso soll dies in diesem Fall anders sein`?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kapitalgesellschaften