So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Kapitalgesellschaften
Zufriedene Kunden: 4498
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kapitalgesellschaften hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich bin in der a- gmbh zu 100 beteiligt sowie an der b- gmbg

Kundenfrage

Ich bin in der a- gmbh zu 100 beteiligt sowie an der b- gmbg zu 50 Prozent

Seit einem Jahr liefere ich waren an die b- gmbh . Die Lieferantenschulden belaufen sich auf ca. 100.000,oo . Die B- Gmbh kann die Verbindlichkeiten in in voller Höhe begleichen,
kann die A- Gmbh steuerlich einen Teil der Kundenforderungen als zweifelhaft ausweisen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kapitalgesellschaften
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

zu ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberastung mit:

Ich gehe auf Grund des beschriebenen Sachverhaltes davon aus, dass es sich bei den Kundenforderungen der A-GmbH um die Forderungen gegenüber der B-GmbH handelt.

Da diese Forderungen durch die B-GmbH voll beglichen werden können, sind sie bei der A-GmbH nicht zweifelhaft, so dass unter diesen Umständen ein Abschreibung auf die Forderungen nicht möglich ist, auch ein Ausweis als Zweifelhafte Forderungen ist unter den genannten Umständen leider nicht möglich.

Sollte ich Ihre Frage nicht zutreffend interpretiert haben, teilen Sie mir dies mit. Ansonsten hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe. Bestätigen Sie mir dies in diesem Fall durch eine positive Bewertung, damit das ausgelobte Honorar freigegeben wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Die Frage ist nicht zur zufriedenheit beantwortet. Die B-gmbh kann , da sie in Zahlungsschwierigkeiten ist, die Forderungen der A- gmbh nicht ausgleichen. Bei der Antwort ist man auf
Kein Risiko z.B 8 b KSTG eingegangen. Ich Hätte mir mehr erwartet. Weshalb ist keine Ausbuchung der Forderung möglich. Auf keine mögliche
Gefahr eingegangen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Die Frage ist nicht zur zufriedenheit beantwortet. Die B-gmbh kann , da sie in Zahlungsschwierigkeiten ist, die Forderungen der A- gmbh nicht ausgleichen. Bei der Antwort ist man auf
Kein Risiko z.B 8 b KSTG eingegangen. Ich Hätte mir mehr erwartet. Weshalb ist keine Ausbuchung der Forderung möglich. Auf keine mögliche
Gefahr eingegangen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bitte entschuldigen Sie, habe den Sachverhalt aufgrund Ihrer Lösung nochmals kontrolliert, der B- Gmbh ist es aus finanziellen Gründen nicht möglich die Lieferantenschulden zu begleichen. Nach 8 b Kstg kann die B- Gmbh keine Abschreibung vornehmen. ( Zweifelhafte Forderungen müssten wieder ausserbilanzmaessig hinzugerechnet werden). Lösung - Umschuldung - Kapitaleinlage des Gesellschafters !!!!,Die Frage ist nicht zur zufriedenheit beantwortet. Die B-gmbh kann , da sie in Zahlungsschwierigkeiten ist, die Forderungen der A- gmbh nicht ausgleichen. Bei der Antwort ist man auf
Kein Risiko z.B 8 b KSTG eingegangen. Ich Hätte mir mehr erwartet. Weshalb ist keine Ausbuchung der Forderung möglich. Auf keine mögliche
Gefahr eingegangen.
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

auf Ihre korregierte Frage teile ich mit;

Eine (Teil)Abschreibung der Forderung an die B-GmbH fällt nicht unter § 8 b KStG, denn § 8 b KSTG kommt nur in Betracht bei einer Abschreibung der Beteiligung, darum aber handelt es sich nach dem Sachverhalt nicht.

Praktisch wird durch die Abschreibung der Umsatzvorgang teilweise aufwandswirksam korregiert.

Ich hoffe, daas ich damit Ihre Frage beantworten konnte. Bestätigen Sie dies durch eine positive Bewertung, damit das ausgelobte Honorar freigegeben wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nach Aussage eines Kollegen, fällt dieser Sachverhalt unter 8b KstG - sie verneinen das! Es liegt folgendes Beteiligungsverhaawltnis vor:
AGmbh - gesellschafter a zu 100 %Person w
B Gmbh - gesellschafter zu 50 %Person W zu 50 % Person C
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

zum Verständnis fragen ich vorsorglich nach;

Ist die Beteiligung der A-GmbH bei der B-GmbH in der Bilanz als Beteiligung erfasst? Oder umgekehrt: Ist die Beteiligung der B-GmbH in der Bilanz der A-GmbH erfasst?

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Die a- gmbh ist nicht an der B- gmbh beteiligt. Wie bereits ausgeführt a- gmbh Gesellschafter A B Gmbh - gesellschafter A und B
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn es sich nicht um Abschreibung von Beteiligung(en) an einer Kapitalgesellschaft handelt, die im Betriebsvermögen gehalten wird, kommt § 8 b KStG nicht in Frage.

Sie wollen innerhalb der GmbH eine Forderung aus Lieferungen und Leistungen teilweise abschreiben. Dies ist einer innerbetrieblicher Vorgang, bei der § 8 b KStG nicht einschlägig ist.

Ich vermag nicht zu erkennen, wie der Kollege § 8 b KStG in Betracht zieht, es sei denn, dass der Sachverhalt anders oder unvollständig ist.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann, besten Dank für Ihre Ausführungen. Ich bin jetzt völlig verunsichert, da der Kollege nachdem ich ihn nach Rat fragte , immer den 8b kstg ansprach,
Also kann ich die Forderung aus Lieferungen und Leistungen z. b . auf zweifelhafte Forderungen buchen. Gewinnmindernd bei der A- Gmbh und bei der B- Gmbh erfolgt eine gewinnerhöhernde Auswirkung z. b. Bei einer eventuellen Liquidititation.
Mit freundlichen Grüssen
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie können, wie ich geschrieben habe, die Forderung aus Lieferungen und Leistungen korrigieren und entsprechend die Verbindlichkeiten entsprechend berichtigen, wenn ein zahlungsmäßiger Ausgleich nicht möglich ist..

Ich hoffe, damit Ihre Frage abschließend geklärt zu haben. Ich bitte um positive Bewertung, damit das ausgelobte Honorar freigegeben wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Nachfragen zu meinen Ausführungen? Ansonsten wäre ich für positive Bewertung dankbar, damit das ausgelobte Honorar freigegeben wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kapitalgesellschaften