So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Staemmler.
RA Staemmler
RA Staemmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Jugendrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  Mehrjährie Tätigkeit als Rechtsanwalt.
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Jugendrecht hier ein
RA Staemmler ist jetzt online.

Hallo ich bin 19 Jahre und gegen mich wurde ein verfahren wegen

Kundenfrage

Hallo ich bin 19 Jahre und gegen mich wurde ein verfahren wegen Betrugs eingeleitet. Der schaden beläuft sich auf 79€. Es geht um eine nicht eingelöste Lastschrift. Durch meinen Umzug aber ereichten mih diverse Briefe nicht richtig und jetzt bekamm ich diesen gelben Brief ins Haus geflattert. Wie gehe ich dagegen vor, kann ich Überhaupt noch was tun? Wie bekomme ich einen Anwalt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Jugendrecht
Experte:  RA Staemmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Frage beantworte ich anhand der vorliegenden Informationen wie folgt:

Einen Anwalt können Sie ganz normal über die Gelben Seiten suchen oder via Google. Ggf. können Sie auch Beratungshilfe beantragen. Diese deckt eine Erstberatung durch den Anwalt. Im Strafverfahren wird dieser Sie nicht über Beratungshilfe vertreten. Die Bestellung eines Pflichtverteidigers halte hier für ausgeschlossen.

Ich gehe davon aus, dass Sie als Beschuldigter vernommen werden sollen? Sofern dies bei der Polizei geschehen soll müssen Sie den Termin nicht wahrnehmen. Hier sollten Sie einen Verteidiger beauftragen der ggf. Akteneinsicht nimmt. Bei einer Anordnung durch die Staatsanwaltschaft müssen Sie den Termin wahrnehmen.

Sofern Sie nicht vorbestraft sind ist evtl. mit einem Strafbefehl zu rechnen und einer Strafe von vll. 30 Tagessätzen. Die einzelnen Tagessätze sind abhängig von ihrem Einkommen. Da in Deutschland die Unschuldsvermutung gilt und der Grundsatz im Zweifel für den Angelklagten wird man ihnen die Schuld nachweisen müssen.

Aufgrund eines Umzugs kann es vorkommen, dass diverse Briefe untergehen. Dies sollte auch einem Gericht einleuchten. Allerdings war die versuchte Abbuchunng sicherlich auf den Kontoasuzügen zu sehen. Hierfür sollten Sie eine Erklärung parat haben.

Im Ergebnis rate ich ihnen einen örtlichen Anwalt aufzusuchen. Wie gesagt finden Sie einen solchen leicht über das Internet

Sollten Sie Nachfragen haben, stehe ich gerne zur Verfügung. Sofern keine Nachfragen bestehen akzeptieren Sie bitte die Antwort durch einen Klick auf den grünen Button.


Abschließend weise ich darauf hin, dass diese Plattform lediglich eine erste Einschätzung liefern kann und nicht geeignet ist eine ausführliche anwaltliche Beratung zu ersetzen. Die erstellte Antwort ist maßgeblich von den zur Verfügung gestelllten Informationen abhängig.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Brief der bei mir eingegangen ist, ist direkt die Anklageschrift, und nach meinem Anruf heute habe ich erfahren dass die Polizei Vorladung noch an die alte Adresse ging.
Experte:  RA Staemmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das Sie auf die polizeiliche Vorladung nicht reagiert haben ist ansich unschädlich.

Sofern die Anklageschrift zugestellt wurde geht die Staatsanwaltschaft offensichtlich von einem hinreichenden Tatverdacht aus. Das Gericht hat Sie sicherlich aufgefordert, auf die Anklageschrift zu reagieren. Dies ist vor allem sinnvoll, wenn die Staatsanwwaltschaft die Rechtslage vollkommen falsch beurteilt hat. Ob hier ein Vortrag sinvoll ist, ist umstritten und kann aus der Ferne leider nicht beurteilt werden. Sie sollten sich diesbezüglich an einen Verteidiger wenden.

Nach Ablauf der Frist wird das Gericht entscheiden ob es die Anklage zulässt und das Hauptverfahren eröffnet, die Anklage nicht zulässt oder modifiziert zulässt.

Selbstverständlich können SIe auch nach Eröffnung des Hauotverfahrens noch Einwende zur ihrer Verteidigung vorbringen.

Sofern Sie Nachfragen haben stehe ich gerne zur Verfügung. Ansonsten vergessen Sie bitte nicht meine Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

A.Stämmler
Experte:  RA Staemmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben bisher meine Antwort nicht akzeptiert. Bitte holen Sie dies noch nach sofern Sie keine weiteren Fragen haben.
Experte:  RA Staemmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte akzeptieren Sie die Antwort.
Experte:  RA Staemmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich darf Sie nochmals auffordern die Antwort zu akzeptieren.