So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.

Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 2684
Erfahrung:  Dipl. Kfm.
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo, folgende Frage: Ich bin seit 20 Jahren überschuldet

Kundenfrage

Hallo, folgende Frage:
Ich bin seit 20 Jahren überschuldet und habe auch immer alle 2 Jahre eine Vermögensauskunft abgegeben. Nun habe ich im letzten Jahr eine Erbschaft in Höhe von ca. 200.000 € gemacht. Meine Schwester ist pflichtteilsberechtigt und hat diesen Anspruch nun in Vollstreckung gebracht. Ich habe jedoch mit dem geerbten Geld alte Schulden getilgt und habe nun nichts mehr. Habe ich mich mit dieser Handlung gegenüber meiner Schwester und den anderen Gläubigern strafbar gemacht?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnwer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Sofern Sie nachweislich alte Schulden getilgt haben, kann man Ihnen nichts vorwerfen. Sie wollten ja lauter Ihren rechtlichen Verpflichtungen nachkommen.

Wenn Ihre Schwester jedoch rechtlich bewandert ist, stellt sie einen Insolvenzantrag.

Der Insolvenzverwalter wird dann über eine Anfechtung den abgeflossenen Betrag zurück fordern.

Ebenso könnte Ihre Schwester versuchen, über das Anfechtungsgesetz zu ihrem Geld zu kommen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Sie schreiben:
Der Insolvenzverwalter wird dann über eine Anfechtung den abgeflossenen Betrag zurück fordern. Ebenso könnte Ihre Schwester versuchen, über das Anfechtungsgesetz zu ihrem Geld zu kommen.
Meine Zusatzfrage:
Bitte teilen Sie mir die gesetzliche Grundlage (Gesetz und § und Absatz) mit, aus welche der Anwalt meiner Schwester bzw. Insolvenzverwalter von den von mir befriedigten Schuldnern das Geld zurückverlangen kann. Ich kann dies nämlich nicht aus dem Insolvenzgesetz herauslesen
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

Anspruchsgrundlagen sind hierfür insbesondere § 133 InsO und § 3 AnfG.

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Sie schreiben:
Anspruchsgrundlagen sind hierfür insbesondere § 133 InsO
Meine Zusatzfrage:
Die Anspruchsgrundlagen aus dem § 133 InsO sind doch gar nicht gegeben, denn zum einem will ich gar kein Insolvenzverfahren beantragen (dieser § trifft nur im Falle eines Insolvenzverfahrens zu) und zum anderen wusste keiner der von mir nun befriedigten Gläubiger über meine Offenbarungseide und anderen Gläubiger Bescheid. Auch habe ich keine Zahlungen an "nahestehende Personen" gemacht
Bitte überprüfen Sie Ihre Rechtsauskunft nochmals inwieweit diese auf meinen konkreten Fall Anwendung findet
DANKE
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
das gleiche gilt ja dann auch für § 3 AnfG
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Zusatzfrage beantworten.

Aufgrund der hiermit verbundenen tiefergehenden rechtlichen Befassung (Ausführungen zu Anspruchsvoraussetzungen) erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.

Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Sie schreiben:
gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Zusatzfrage beantworten.Aufgrund der hiermit verbundenen tiefergehenden rechtlichen Befassung (Ausführungen zu Anspruchsvoraussetzungen) erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.Meine Nachfrage:
ich bin mit Ihrer Antwort überhaupt nicht zufrieden, weil Ihre Rechtsauskunft bzgl. Anfechtung in meinem konkreten Fall ungenügend ist, ich meine sogar FALSCH! Somit hat für mich Ihre Dienstleistung bisher keinerlei Mehrwert erbracht. Ich bitte Sie mir meine letzte Frage noch zu beantworten, damit ich sehe, dass Sie mein Anliegen auch mit der von mir gewünschten Gründlichkeit beantworten. DANKE für Ihr Verständnis
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gemäß § 14 InsO hat jeder Gläubiger, welcher gegen Sie einen Forderung hat, das Recht die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über Ihr Vermögen zu beantragen.

Für den hypothetischen Fall, dass Ihre Schwester bei einem Rechtsanwalt Rechtsrat sucht, wäre dies eine realistische Beratung.

Ich setze in meiner beruflichen Praxis regelmäßig den von Ihnen beschriebenen Anspruch ggü. Insolvenzschuldnern durch. Deshalb kann ich nicht nachvollziehen, welche meiner Ausführungen falsch sein sollen. Ebenso ist der Anwendungsbereich von § 3 AnfG eröffnet.

Da ich Ihnen offensichtlich mit meinen Ausführungen nicht weiter helfen konnte, gebe ich gerne Ihre Anfrage zur Beantwortung an einen weiteren Experten frei.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    111
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    19 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    504
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OB/obswohlklappt/2015-8-20_17166_ose.64x64.jpg Avatar von Dr. Holger Traub

    Dr. Holger Traub

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    26
    Dipl. Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IN/ineeners/2015-6-18_6413_.64x64.jpg Avatar von RAin_Meeners

    RAin_Meeners

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    16
    Fachanwältin für Insolvenzrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OT/oth/2016-5-30_10346_.64x64.jpg Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    14
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht