So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 33
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Mein Lebensgefährte hat die Privatinsolvenz seit 2 Jahren beendet

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
mein Lebensgefährte hat die Privatinsolvenz seit 2 Jahren beendet und ist - wenn ich das richtig verstanden habe - seit zwei Jahren in der Wohlverhaltensphase. Aus früherer Zeit gibt es noch eine Lebensversicherung, die vor der Insolvenz an die Bank abgetreten war. Jetzt soll die Lebensversicherung ausgezahlt werden. Die Versicherungsgesellschaft will an die Bank aufgrund der Abtretung zahlen. Auf Nachfrage teilte die Bank mit, dass die Abtetungserklärung nicht bei der Insolvenz mitangegeben wurde (von seiten der Bank). Ist das rechtens?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Grundsätzlich muss die Bank eine bestehende Sicherheit bei der Forderungsanmeldung angeben. Dies daher, da die abgetreten Versicherung erst verwertet werden muss bevor die Bank die Insolvenzforderung abschließend anmelden muss.

2. Wenn die Bank die abgetretene Lebensversicherung nicht angegeben hat, kann dies dazu führen, dass der Insolvenzverwalter diese Sicherheit zur Insolvenzmasse einzieht. Auch wenn das eigentliche Insolvenzverfahren bereits beendet ist, kann der Insolvenzverwalter eine Nachtragsverteilung beantragen und die Versicherung einziehen.


3. Im Ergebnis ist die Nichtangabe der Versicherungsforderung nicht korrekt, führt aber nicht dazu, dass das Versicherungsguthaben für Ihren Lebensgefährten frei wird.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten (bitte einmal auf den Smiley unter meiner Antwort klicken).

Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Viele Grüße

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.


Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.


Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam