So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

ich habe heute eine kostenrechnung für das insolvensverfahren

Kundenfrage

ich habe heute eine kostenrechnung für das insolvensverfahren bekommen die ich in 3 wochen zu zahlen habe...
ich habe mich letztes Jahr selbstständig gemacht ( meine insolvensberaterin hat alle unterlagen eingesehen und weiß das )
ich bin noch am anfang und halte mich tapfer über wasser ohne von irgend einer stelle einen zuschuß zur selbstständigkeit bekommen zu haben.
wenn ich jetzt die 1700EURO BEZAHLEN MU? ; KANN ICH MEINEN lADEN ZU MACHEN.
ich bin völlig verzweifelt
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.

RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Die Stundung der Verfahrenskosten zu Beginn des Insolvnezverfahrens gilt nur für die Dauer des Insolvenzverfahrens und der Wohlverhaltensphase. Danach werden die Kosten nach Abschluss des Verfahrens geltend gemacht.

Stellen Sie hier umgehend einen Stundungsantrag mit der von Ihnen zu zahlenden Ratenhöhe. Ich würde hier eine Ratenhöhe von EUR 50,- pro Monat ansetzen, was dann 34 Raten und knapp 3 Jahre Laufzeit sind. Die Kosten sollten Sie in jedem Fall in der Einkommenssteuererklärung geltend machen.

Nach meiner Kenntnis kann eine Stundung bis zu 48 Monaten bewilligt werden.

Sie müssen bei dem Stundungsantrag auch Ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse offen legen. Sicherlich müssen Sie die Kosten bezahlen aber nicht in einer Summe, was in der Regel niemand so unmittelbar nach Abschluss des Verfahrens schafft.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht