So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 7707
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Ich habe vor einigen Tagen eine eidesstattliche versicherung

Kundenfrage

Ich habe vor einigen Tagen eine eidesstattliche versicherung abgegeben, habe aber vergessen mein zweites Konto auf zu führen, was habe ich jetzt für möglichkeiten um straffrei aus der sache zu kommen?


 


Ich möchte diese Versicherung wiederrufen. Zur info: Auf meinem anderen Konto, welches ich nicht angegeben habe, geld von Freunden bekommen für die Ärztliche Behandlung meines Vaters, was aus den  Verwendungszweck hervorgeht. Ich bin bereit einen Teil 400€ (von 2000€) direkt zu zahlen.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.

RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Sie können die Vermögensauskunft sicherlich berichtigen und dies bei dem zuständigen Gerichtsvollzieher beantragen. Dann dürften Sie straffrei ausgehen.

2. Aus meiner Sicht sollten Sie das Konto umgehend schließen. Soweit bis jetzt kein Gläubiger die Vermögensauskunft moniert hat, besteht auch die Möglichkeit eine Berichtigung nicht mehr vorzunehmen. Zum einen handelte es sich um eine Art Treuhandkonto, welches für fremde Zahlungen genutzt wurde. Zum anderen ist durch die Schließung des Kontos die Vermögensauskunft wieder richtig geworden.

3. Im Ergebnis haben Sie zwei Möglichkeiten. Sie schließen das Konto und berichtigen die Vermögensauskunft nicht. Eine Strafanzeige ist aus meiner Sicht eher unwahrscheinlich.

Oder Sie berichtigen die Vermögensauskunft und riskieren eine geringe Geldstrafe im Rahmen eines Strafbefehlverfahrens.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht