So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Frage: ich habe Interesse an einem Grundstück mit einer Biogasanlage,

Kundenfrage

Frage: ich habe Interesse an einem Grundstück mit einer Biogasanlage, Reithalle und ein Wohnhaus, die besitzende Firma ist Insolvent gegangen.Nach einem Termin beim IV muß ich , nach seiner Aussage ein notariell rechtswirksames Angebot abgegebn, was ist das , und muß ich dies tatsächlich
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

RASchroeter :

Der Insolvenzverwalter verlangt ein notarielles Angebot, welches er durch notarielle Erklärung annehmen kann. Durch die Annahme kommt dann ein Kaufvertrag zustande.

RASchroeter :

Diese Vorgehensweise ist eher unüblich, da hier Kosten für den Notar anfallen.

RASchroeter :

Üblicherweise verlangt der Insolvenzverwalter einen Kapital- oder Finanzierungsnachweis, dass Sie bei Abschluss eines Kaufvertrages in der Lage sind den Kaufpreis zu zahlen.

RASchroeter :

Die Herangehensweise über ein notarielles Angebot ist für Sie nachteilig, da Sie sich an das Angebot für eine bestimmte Zeit binden und finanzielle Ressourcen vorhalten. Der Insolvenzverwalter hat dann je nach Angebotsformulierung Zeit, ob er das Angebot annimmt oder nicht.

RASchroeter :

Zielführender ist aus meiner Sicht, dass Sie dem Insolvenzverwalter schriftlich das Kaufinteresse unter Angabe Ihrer Preisvorstellung bestätigen und zudem einen Finanzierungs oder Kapitalnachweis einer Bank beifügen. Ist der Insovlenzverwalter interessiert und hat insbesondere keine anderen Interessenten, wird ein Vertragsentwurf durch einen Notar bereitgestellt, der dann von Ihnen und dem Insolvenzverwalter geprüft und abgestimmt werden muss. Üblicherweise schließt der Insolvenzverwalter jegliche Haftung aus.

RASchroeter :

Zu Ihrem eigenen Schutz hinsichtlich der Vertragsgestaltung sollten Sie daher ein schriftliches Angebot unterbreiten, den Nachweis der vorhandenen finanziellen Mittel führen und dann einen notariellen Kaufvertrag nach Prüfung abschließen.

Soweit die Immobilien finanziert sind, sollten Sie mit der Bank in Kontakt treten. Denn es besteht dann auch die Möglichkeit eines Erwerbes über eine Zwangsversteigerung.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

JACUSTOMER-oq10owlo- :

Vielen Dank

RASchroeter :

Gerne,

RASchroeter :

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht