So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RABildt.

RABildt
RABildt,
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 74
69131740
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RABildt ist jetzt online.

Hallo, mein Arbeitgeber hat Insolvenz beantragt. Wir Arbeiter

Kundenfrage

Hallo,

mein Arbeitgeber hat Insolvenz beantragt.
Wir Arbeiter bekommen nun Insolvenzgeld, das vorfinanziert wird.

Meine Frage nun ist, da mein Lohn gepfändet ist (laut Tabelle), wie das ist mit dem Insolvenzgeld?
Bekomme ich den kompletten Lohn oder nur den abzgl. der Pfändung?
Woher weiß die finanzierende Bank was sie wohin überweisen muss?
Danke.


LG
Matthias
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RABildt hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihnen gerne Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass die nachstehenden Ausführungen nur eine erste rechtliche Einschätzung auf der Grundlage Ihrer Angaben darstellen können.


Bei der Lohnpfändung wird ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss erlassen, der dem Arbeitgeber verbietet, das Gehalt in voller Höhe auszuzahlen und nur das pfändbare Einkommen an den Arbeitnehmer auszuzahlen. Das Insolvenzgeld ist in Ihrem Fall nicht von der Pfändung betroffen, da dieses von der Agentur für Arbeit gezahlt wird. Sie erhalten deswegen zunächst das Insolvenzgeld in der Höhe des kompletten Lohnes. Wenn Ihr Gläubiger allerdings erfährt, dass Sie keinen Lohn mehr erhalten, sondern Insolvenzgeld, kann er einen erneuten Pfändungs- und Überweisungsbeschluss beantragen und dann auch das Insolvenzgeld pfänden lassen.


Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und würde mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Bildt
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke,


 


auch wenn das Insolvenzgeld durch eine Bank vorfinanziert wird?

Experte:  RABildt hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

auch wenn das Geld zunächst von einer Bank vorfinanziert wird, müssten Sie den kompletten Lohn erhalten, da die bisherige Lohnpfändung nur Ihren Arbeitgeber bekannt gegeben wurde.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Bildt
Rechtsanwalt
Experte:  RABildt hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weitere Nachfragen zum Insolvenzgeld und der Anrechnung? Gerne bin ich bereit Rück- bzw. Verständnisfragen von Ihnen zu beantworten. Ansonsten würde ich mich über eine positive Bewertung oder Akzeptierung meiner Antwort freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Bildt
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ach so, sorry.


 


Was passiert nach 3 Monaten?
Wer zahlt dann den Lohn? Oder wird der Betrieb dann zerschlagen?
Danke.

Experte:  RABildt hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

das Insolvenzgeld wird aufgrund von gesetzlichen Vorschriften gezahlt, wenn der Arbeitgeber zahlungsunfähig ist. Nach dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens und der Zahlung des Insolvenzgeldes wird von dem Insolvenzgericht entschieden, ob das Insolvenzverfahren eröffnet wird oder ob es mangels Masse abgelehnt wird. Wenn das Insolvenzverfahren eröffnet wird, bedeutet dies nicht unbedingt das der Betrieb zerschlagen wird. Ziel des Insolvenzverfahren ist zunächst die Befriedigung der Ansprüche der Gläubiger. Jedoch ist innerhalb des Insolvenzverfahrens auch eine Sanierung möglich. Ob nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens dann Mitarbeiter entlassen werden, hat dann Insolvenzverwalter zu entscheiden.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Bildt
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Eine letzte Frage bitte:


 


Wenn das Schutzschirmverfahren nach 3 Monaten am 30.11.12 endet, wird also die Insolvenz eröffnet und der Insolvenzverwalter also ist dann der "Chef".


 


Was geschieht dann? Woher bekommen wir unseren Lohn? Insolvenzgeld bekommen wir ja dann nicht mehr, weil wir es ja dann schon 3 Monate bezogen haben.

Danke.

Experte:  RABildt hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn das Insolvenzverfahren eröffnet wird, dann ist der Insolvenzverwalter, wie Sie gesagt haben, der neue Chef und kann über das Unternehmen verfügen. Ihr Arbeitgeber verliert dann die Befugnis die Geschäfte zu leiten. Der Insolvenzverwalter entscheidet, wie das Unternehmen fortführt. Der Lohn wird dann durch den Insolvenzverwalter an die Arbeitnehmer gezahlt. Es kann jedoch auch, dass der Insolvenzverwalter Arbeitnehmer entlassen wird, um Kosten einzusparen.

Ich hoffe ich Ihnen mit der Konkretisierung weiterhelfen und würde mich über eine positive Bewertung oder Akzeptierung meiner Antwort freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Bildt
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Heute haben wir die Lohnabrechnung bekommen, wo aber die Lohnpfändung (noch) aufgeführt wird.


 


Erhalte ich doch nicht den kompletten Lohn?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

?

Experte:  RABildt hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Lohnpfändung ist solange wirksam, wie Sie Ihren Lohn von Ihrem Arbeitgeber erhalten, da der Arbeitgeber als sogenannter Drittschuldner verpflichtet ist an Ihre Gläubiger zu leisten.

Mit freundlichen Grüßen

D. Bildt
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Bitte entschuldigen Sie, aber Sie schrieben am 28.09.12, dass das Insolvenzgeld nicht betroffen ist?

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    111
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    19 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    504
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OB/obswohlklappt/2015-8-20_17166_ose.64x64.jpg Avatar von Dr. Holger Traub

    Dr. Holger Traub

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    26
    Dipl. Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IN/ineeners/2015-6-18_6413_.64x64.jpg Avatar von RAin_Meeners

    RAin_Meeners

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    16
    Fachanwältin für Insolvenzrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OT/oth/2016-5-30_10346_.64x64.jpg Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    14
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht