So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren: Als Kanadier und Britischer,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren:

Als Kanadier und Britischer, wohne jetzt in Kanada und war ehemaliger Frankfurter Bürger. Ich möchte gern bald nach Frankfurt zurückkehren aber habe ich unbezahlte Rechnungen in Deutschland von ungefähr EUR25 000. Meine Frau hatte mich unerwartet verlassen, unsere Vermögensgegenstände an sich genommen und mich mit den Schuldden zurückgelassen. Ich habe seit sieben Monaten unter schweren Depressionen gelitten und die Rechnungen von Firmen, Inkassoagenturen und Rechtsanwaltzkanzleien haben sich angehäuft, besonders für Kreditkarten, Telefon, Miete, Handy und Versicherungen. Ich habe keinen Wohnsitz in Frankfurt mehr; trotzdem wäre es möglich eine öffentliche )oder private= anerkannte Schuldnerberatung zu bekommen? Deshalb kann ich auch einen angemeldeten Wohnsitz bei der Polizei ohne Mietvertrag ( z.B. wenn ich bei Freunden bleiben) zu erhalten? Wie kann ich mit aller dieser Rechnungen bewältigen? Was sind meine Optionen?

Mit freundlichen Grüßen


Edward Ewing
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

 

Voraussetzung für die Beratung durch eine öffentliche Schuldnerberatung als Vorstufe für ein Insolvenzverfahren ist ein Wohnsitz in Deutschland, da diese mit öffentlichen Mittel subventioniert wird.

 

Bei einer privaten Schuldnerberatung oder einem Rechtsanwalt bedarf es keines Wohnsitzes in Deutschland. Soweit Sie sich dauerhaft in Frankfurt aufhalten möchten, ist aber eine Anmeldung bei der zuständigen Meldebehörde erforderlich.

 

Aus meiner Sicht sollten Sie über einen Anwalt im Vorfeld eine Schuldenregulierung beginnen, bevor Sie nach Deutschland einreisen. Dies erleichert und erhöht die Chancen auf moderate Vergleichsbeträge. Haben Sie erst einen Wohnsitz in Deutschland können Vollstreckungsmaßnahmen folgen, was die Vergleichsverhandlungen erschweren. Daher sollten Sie schon aus dem Ausland eine Schuldenregulierung anstreben.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten, wenn Sie mit dieser zufrieden sind. Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach bevor Sie eine Bewertung abgeben.

 

Mit besten Grüßen

 

Marcus Schröter, MBA

Rechtsanwalt & Immobilienökonom

 

Zertifizierter Zwangsverwalter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht