So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 16455
Erfahrung:  19 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Wie bekommt man einen Insolvenzverwalter weg der anscheinend

Kundenfrage

Wie bekommt man einen Insolvenzverwalter weg der anscheinend seine Arbeit nicht richtig macht, und welche Gründe müßen vorliegen das er abberufen werden kann.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Sind Sie ein Gläubiger oder der Schuldner ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich bin Gläubiger und Gesellschafter einer in Konkurs gegangenen Firma.
Der Insolvenzverwalter hat noch nicht einmal die Post abgeholt geschweige den Mietverträge und Arbeitsverträge gekündigt.
Obwohl keine Geschäftstätigkeit mehr besteht.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihren Nachtrag


Eine Abberufung bzw. Abwahl des vom Gericht bestimmten Insolvenzverwalters ist gemäß § 57 InsO ausschließlich in der ersten Gläubigerversammlung vorgesehen.


Nach dem Berichts- bzw. Prüfungstermin ist die Abberufung des
Insolvenzverwalters damit regelmäßig nicht mehr möglich.


Die Gläubigerversammlung kann auch nicht mit der Beschlussvorlage einberufen
werden, sie beantrage eine Entlassung des Insolvenzverwalters aus wichtigem Grunde.


Diese Möglichkeit besteht nur dann, wenn das Insolvenzgericht den Insolvenzverwalter aus wichtigem Grunde aus dem Amt entlassen hatte.
Das hat das LandgerichtG Hamburg, mit Beschluss vom 02.10.2009 entschieden.



Als Gläubiger haben Sie also nur in der ersten Gläubigerversammlung die Möglichkeit, den vom Gericht bestellten Insolvenzverwalter abzuberufen

Im übrigen kann er nur vom Insolvenzgericht aus wichtigen Grund entlassen werden

Ein wichtiger Grund liegt dann vor, wenn der Insolvenzverwalter wegen fachlicher Mängel oder Krankheit ungeeignet ist, wenn dieser unzuverlässig ist oder aber ihm eine schwere Pflichtverletzung vorgeworfen werden kann


Das dürfte im Fall Ihres Insolvenzverwalters gegeben sein


Ich würde Ihnen daher empfehlen den Sachverhalt und die Pflichtverletzungen des Insolvenzverwalters dem Insolvenzgericht vorzutragen und um die Abbestellung des Insolvenzverwalters nachzusuchen.


Ich hoffe, dass ich Ihnen einen ersten rechtlichen Überblick verschaffen konnte
Sehr gerne können Sie nachfragen



mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung
















Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?

Ist etwas unklar geblieben ?


Sehr gerne !




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht