So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 5919
Erfahrung:  Bearbeitung einer Vielzahl von Insolvenzen
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, mein Freund ist in der Insolvenz. Wir wollen zusammen

Kundenfrage

Hallo,
mein Freund ist in der Insolvenz.
Wir wollen zusammen einen Wohnung beziehen.
Da ich nicht alleine im Mietvertrag stehen möchte, und am liebsten möchte, dass er sich in den Mietvertrag einträgt, habe ich folgende frage.
Zu erst möchte ich betonen, dass der Vermieter nicht weiß, dass er in der Insolvenz ist:
Zu meiner frage; würde sich in der Insolvenz was ändern, wenn er im Mietvertrag stehen würde..gebe es irgend einen Vorteil dadurch? er verdient 1750€ davon werden die Insolvenz kosten abgezogen usw. die miete würde 550€ kalt 720€ warm entsprechen.
Falls er nicht im Mietvertrag steht oder keine Ausgaben wie miete angibt...würde die Ihm dann mehr abziehen/berechnen?

Der zweiter Vorfall.
Seit 2009 ist er in Insolvenz. Zu seinem Pech wurde er wegen 0,20€ einer Zone/ beim Schwarzfahren erwischt. Man hat Ihm aus diesem Grund zwei mal 40,00€/80,00€ verwarnt.
Allerdings konnte er diesen Betrag nicht überweisen. Aus diesem Grund bekam er einen Brief von der Polizei. Thema: Anhörung, Anzeige.
Als er bei der Polizei war, konnte die nicht viel dazu sagen. Er hat sofort den Betrag bezahlt, doch die Anzeige geht über die Staatsanwaltschaft und nur die entscheiden wie es weiter geht.
Zu meiner Frage: Was kann Ihn erwarten? kann die Insolvenz dadurch nichtig werden? wie entscheidet in so einem Fall die Staatsanwaltschaft.
Falls die Insolvenz nichtig werden sollte, muss er dann den ganzen Betrag abzahlen? Fragen über fragen..ich hoffe Sie mir weiterhelfen.
Ich möchte mit Ihm nächstes Jahr heiraten. Ich habe Angst, dass mich das Thema Insolvenz mitziehen könnte, dass ich mitverantwortlich werde usw.

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Mit freundlichen Grüßen
Ates
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestelerin,

zu Ihren Fragen möchte ich wie folgt Stellung nehmen:

würde sich in der Insolvenz was ändern, wenn er im Mietvertrag stehen würde

Die pfändbare Masse, dies ist der monatliche Betrag, den Ihr Freund an die Gläubiger abführen muss, berechnet sich nach der maßgeblichen Pfändungstabelle. Auf die Pfändungsfreigrenze hat es keinerlei Einfluss, ob der Schuldner Miete zahlt oder mietfrei wohnt.
Strafsache Was kann Ihn erwarten?

Strafrechtlich liegt eine Beförderungserschleichung vor. Handelt es sich bei Ihrem Freund um einen Ersttäter (also keine Vorstrafen) muss mit einer Geldstrafe von ca. 25 Tagessätzen zu 55 EUR (1.375 EUR) rechnen. Da die nacherhobenen Gebühren zwichenzeitlich gezahlt wurde, wäre es auch möglich, dass eine Einstellung gegen Zahlung einer Geldbuße an eine gemeinnützige Einrichtung in Betracht kommt. Wenn die finanziellen Verhältnisse dargelegt werden, kann mit Sicherheit eine Ratenzahlung vereinbart werden.

In der Regel ist die Insolvenz (insbesondere die Restschuldbefreiung) durch die begangene Straftat nicht gefährdet. Nach einem Urteil des BGH reicht die Begehung einer Straftat alleine nicht zur Versagung aus. Eine Versagung würde nur dann in Betracht kommen, wenn Ihr Freund durch die Straftat seine Arbeit verliert und die Gläubiger nicht mehr bedienen kann.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie bitten, sofern kein weiterer Klärungsbedarf besteht, die Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Mit freundlichen Grüssen
RA Grass
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

besteht weiterer Klärungsbedarf ? Ansonsten darf ich um Akzeptierung und Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht