So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 3521
Erfahrung:  zertifizierter Testamentsvollstrecker
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Guten Tag, im August 2007 hat meine Tochter Jennifer eine

Kundenfrage

Guten Tag,
im August 2007 hat meine Tochter Jennifer eine Frachtvermittlung gegründet und mir Frachtaufträge vermittelt, da ich bei meiner Tochter getankt habe und es mir finanziel nicht gutging hat meine tochter verschiedene rechnungen und löhne bezahlt, die rechnungen sind über einen kontokorent verechnet worden, im dez. 2007 musste ich dann insolvenz anmelden, der insolvenzverwalter sagte mir so können wir es bis ende dez weitermachen, jetzt will er auf einmal 65.000 euro von meiner tochter die sie bereits bezahlt hat mittels überweisungen und in Bar, kann ich den insolvernsanwalt anzeigen wegen einer falschen aussage mir gegenüber
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ohne Einsicht in die Prozessakten, lässt sich hierzu keine rechtliche Stellungnahme abgeben.

Sie müssten einen Kollegen - soweit noch nicht geschehen - in Kleve beauftragen.