So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Lieber Anwalt/Anwältin, der endgültige Insolvenzverwalter hat nach Eröffnung des IV Verfa

Kundenfrage

Lieber Anwalt/Anwältin,
der endgültige Insolvenzverwalter hat nach Eröffnung des IV Verfahrens den Betrieb weitergeführt. Am 1.9.2011 hat er Masseunzulänglichkeit ggüb. dem AG/IV Gericht erklärt. Ab 1.9.2011 bis heute also bereits 7 Monate zahlt er keine Miete mehr; der IV Verwalter hat aber Aufträge für die insolvente Firma angenommen, zahlt an noch 3 Mitarbeiter mtl. Gehälter, dem ehem. Geschäftsf. mtl. Honorarrechnung, die Miete für die Hallen, den Strom, Wasser, Telefonkosten, Leasing BMW etc. , er zahlt aber nicht die Miete für das gewerbl. Objekt,darf es daß eigentlich? Darf er überhaupt Masseunzulänglichkeit erklären, wenn er Aufträge annimmt? Darf er andere bezahlen aber nicht den Vermieter? Gruß der Vermieter (eine GBR)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Die Anzeige der Masseunzulanglichkeit bedeutet, dass aus der Insolvenzmasse nicht alle Masseverbindlichkeiten befriedigt werden können. Die Bevorzugung von einzelnen Gläubigern ist hierbei nicht gerechtfertigt. Sie sollten daher das Miet- oder Nutzungsverhältnis fristlos kündigen und Ihr Vermieterpfandrecht geltend machen. Danach dürfen keine Waren mehr die Halle verlassen ohne dass Sie bzw. der Geschäftsführer der GbR die Zustimmung erteilen. Auch sollten Sie prüfen, ob Sie den Insolvenzverwalter persönlich für die Mietrückstände in Anspruch nehmen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren. Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, darf ich Sie höflich bitten, meine Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

 

Vielen Dank!