So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

ich hab eine frage mein mann arbeitet seit 25 jahren bei manroland

Kundenfrage

ich hab eine frage mein mann arbeitet seit 25 jahren bei manroland augsburg und nun haben die insolvens angemeldet,und ihm 240 überstunden nicht bezahlt vom oktober ist das ok und was passiert mit den ganzen jahren,wir haben 4 kinder und ein haus zum abzahlen was kann er machen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Überstunden, die bis zum Eintritt der Insolvenz durch den Arbeitgeber nicht bezahlt wurden, muss Ihr Ehemann beim Insolvenzvewalter geltend machen.

Ist Lohn ausstehend müsste Ihr Ehemann beim Arbeitsamt Insolvenzausfallgeld beantragen, dann übernimmt das Arbeitsamt den durch Insolvenz ausgefallenen Lohn.

Aus der aktuellen Presse ist jedoch ersichtlich, dass eine Rettung des Unternehmens doch noch kurzfristig möglich sein soll. Es soll für alle Standorte ernsthafte Käuferangebote geben, so dass davon auszugehen ist, dass Ihr Ehemann weiterhin in dem Betrieb arbeiten kann.

Die Überstunden sollten dennoch zeitnah beim Insolvenzverwalter angemeldet werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich war nicht so ganz zufrieden,den ich weiss immer noch nicht was mit den 25 jahren passiert auch falls ein neuer käüfer kommt
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

zu Ihrer Nachfrage nehme ich gerne wie folgt Stellung:

Wenn der Betrieb verkauft wird, tritt der neue Eigentümer in den Arbeitsvertrag ein. Die Arbeitsjahre bleiben also Ihrem Ehemann erhalten.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
hätte leider eine bessere antwort erwartet bin nicht zufrieden möcht mein geld zurück haben bitte
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was möchten Sie denn noch wissen. Gern mache ich nähere Ausführungen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
mei mann ist mit antwort nicht zufrieden,und findet das zu teuer er wollte es anders beatwortet haben es tut mir leid und es ist sehr viel für unsere finanziele situation,
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider haben Sie nicht mitgeteilt, was Sie gern noch genau wissen möchten.

Die 25 Jahre spielen für die rechtliche Bewertung vorliegend keine Rolle, wenn die Firma in Insolvenz geht. Das ist leider so.

Das man das gern anders sehen, möchte, kann ich gut verstehen, aber so ist die Rechtslage.