So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an recht_so.
recht_so
recht_so, Sonstiges
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 21585
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
recht_so ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe 2008 eine Anleihe über 20.000.- zu

Kundenfrage

Guten Abend,

ich habe 2008 eine Anleihe über 20.000.- zu 6,75% EURO bei Solar Millenium getätigt. Meine Frage, was kann ich zu tun um mein Geld zu retten? Kann ich überhaupt etwas sinnvolles tun? Oder ist es besser abzuwarten, bis mich die Firma Solar Millenuim bzw. ihr Insolvenzverwalter anschreibt?

Mit freundlichen Grüßen

Ludwig Poppeler
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  recht_so hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Gesellschaft hat am 21.12. mitgeteilt, dass beim zuständigen Amtsgericht Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt worden ist.

Ich kann Ihnen vor diesem Hintergrund nur anraten, zur wirksamen Wahrnehmung und Vertretung Ihrer Interessen, sich der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger anzuschließen.

Diese Organisation wird die Interessen geschädigter Anleger in dem anstehenden Insolvenzverfahren bündeln und aktiv vertreten, indem sie insbesondere an den abzuhaltenden Gläubigerversammlungen teilnehmen wird.

Dies erscheint für Sie - wie für die übrigen geschädigten Privatanleger - derzeit der effektivste Weg zu einer nachhaltigen Sicherung Ihrer wirtschaftlichen Interessen.

Auf folgender Seite der Schutzgemeinschaft erfahren Sie Näheres zu diesem Konzept, und dort können Sie auch die Kontaktdaten erfahren:

http://www.sdk.org/pressemitteilung.php?action=detail&pmID=628


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  recht_so hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Gesellschaft hat am 21.12. mitgeteilt, dass beim zuständigen Amtsgericht Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt worden ist.

Ich kann Ihnen vor diesem Hintergrund nur anraten, zur wirksamen Wahrnehmung und Vertretung Ihrer Interessen, sich der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger anzuschließen.

Diese Organisation wird die Interessen geschädigter Anleger in dem anstehenden Insolvenzverfahren bündeln und aktiv vertreten, indem sie insbesondere an den abzuhaltenden Gläubigerversammlungen teilnehmen wird.

Dies erscheint für Sie - wie für die übrigen geschädigten Privatanleger - derzeit der effektivste Weg zu einer nachhaltigen Sicherung Ihrer wirtschaftlichen Interessen.

Auf folgender Seite der Schutzgemeinschaft erfahren Sie Näheres zu diesem Konzept, und dort können Sie auch die Kontaktdaten erfahren:

http://www.sdk.org/pressemitteilung.php?action=detail&pmID=628


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  recht_so hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht