So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an recht_so.
recht_so
recht_so, Sonstiges
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 22872
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
recht_so ist jetzt online.

Hallo, ich war bis zum Sommer Kunde für Strom und Gas bei

Kundenfrage

Hallo,
ich war bis zum Sommer Kunde für Strom und Gas bei TelDaFax.
Der Insovenzverwalter Hr. Dr. Bähr hat mir Post zukommen lassen, daß ich meine Forderungen anmelden kann.
Zwei Wochen später kommt auf einmal Post daß ich noch Verbindlichkeiten habe, die aber wiederum nicht mit meinen Forderungen verrechnet werden können da das angeblich zwei verschiedene Firmen sind. TelDaFax Energie und TelDaFax Services!
Was kann ich tun da ich nur für die Forderungen eine Schlußrechnung bekommen habe, aber nicht für die angeblichen Verbindlichkeiten.
Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Ortmann
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  recht_so hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit einer Verrechnung Ihres Auszahlungsanspruchs aus Guthaben mit der Verbindlichkeit: Ob ein Gläubiger gegenüber seinem insolventen Schuldner aufrechnen kann, bestimmt sich auch in der Insolvenz zunächst nach den allgemeinen zivilrechtlichen Bestimmungen im Sinne der §§ 387 ff. BGB.

Soweit die Möglichkeit zur Aufrechnung bereits vor Verfahrenseröffnung bestanden hat, bestimmt § 94 InsO, dass dann die Aufrechnung auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens möglich ist.

Einschränkungen zugunsten der Insolvenzmasse ergeben sich aus § 96 InsO:

http://www.gesetze-im-internet.de/inso/__96.html

Dessen Voraussetzungen liegen nicht vor, wenn Sie den Auszahlungsanspruch bereits vor Eröffnung der Insolvenz erworben haben. Ist es also im Ergebnis so, dass Sie Ihren Anspruch auf Auszahlung des Guthabens bereits vor der Eröffnung der Insolvenz von Teldafax hatten, können Sie nun auch noch mit der Forderung Ihnen gegenüber die Verrechnung vornehmen.

Sie sollten dabei insbesondere der Ansicht des IV widersprechen, es bestünden hier zwei rechtlich selbständige Unternehmen. Dies ist nicht der Fall. Vielmehr handelt es sich rechtlich um ein Unternehmen, dem gegenüber Sie auch mit Ihrem Anspruch auf Auszahlung aus dem Guthaben aufrechnen können.

Sie sollten dementsprechend eine Verrechnung unter Hinweis auf diese Rechtslage einfordern.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  recht_so hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  recht_so hat geantwortet vor 5 Jahren.
Besteht hierzu noch Klärungsbedarf? Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um Akzeptierung bitten. Der Sachverhalt ist mit einem für Sie positiven Resultat rechtlich maximal ausgeschöpft. Kostenlose Rechtsberatung ist zudem nach zwingendem Recht nicht zulässig.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  recht_so hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt