So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, kann ich gegen einen Schuldner der noch im er ffneten

Kundenfrage

Hallo, kann ich gegen einen Schuldner der noch im eröffneten Insolvenzverfahren ist - und neuschulden/Kindesunterhalt - gemacht hat ganz normal vollstrecken mit ev etc?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Es kommt hier ganz darauf an, um was für eine Forderung es sich handelt.

Sofern das Insolvenverfahren schon eröffnet ist oder sich der Schuldner im vorläufigen Verfahren befindet, kommt eine Vollstreckung nicht mehr in Betracht.

Ansprechpartner ist dann der Insolvenzverwalter.

Sie sind dann daran gebunden, die Forderung beim Insolvenzverwalter zur Forderungstabelle anzumelden.

Allerdings ist insbesondere der Kindesunterhalt vorrangig - selbst wenn Sie also noch pfänden könnte, ginge der Unterhalt vor.

Sofern es sich aber um eine Forderung aus unerlaubter Handlung handelt, bleibt diese Forderung dem Insolvenzverfahren außen vor und kann auch nach den Jahren noch geltend gemacht werden.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

Schulden oder Verbindlichkeiten, die nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens begründet worden sind, können NICHT mehr zur Insolvenztabelle angemeldet werden und sind gegen den Schuldern durchzusetzen.

Der Vollstreckungsschutz nach § 89 InsO gilt nur gegenüber Insolvenzgläubiger, nicht aber für Neugläubiger. Daher kann die Forderung gegen den Schuldner tituliert und vollstreckt werden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Viele Grüße

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte verzeihen Sie die Zwischenmeldung.

Um was für eien Art der Forderung handelt es sich denn?

Geht es um eine neue Forderung oder seit wann besteht diese?

Danke.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Schröter,

 

also kann ich quasi gegen den Schulder - einen vollstreckbaren Titel habe ich; dieser wurde nach der Eröffnung des Insoverfahrens ausgestellt - nun ganz normal vollstrecken, also mit antrag abgabe der e.v., kontopfändung etc?

 

lg jennifer scharf

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie der Kollege zutreffend ausgeführt hat, können Neuforderungen, die nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens entstanden sind, auch noch vollstreckt werden.

In diesem Sinne können Sie dann ganz normal vollstrecken.

Zu beachten ist allerdings, dass der Kindesunterhalt vorrangig behandelt wird.

Insoweit sind die Pfändungsfreigrenzen des § 850 ZPO zu beachten.

raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung: Rechtsanwalt
raschwerin und weitere Experten für Insolvenzrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Scharf,

auch wenn Sie die Antwort des Kollegen bereits akzeptiert haben, ist hierbei zu unterscheiden, wann die Forderung entstanden ist und nicht wann die Forderung von Ihnen tituliert worden ist.

Viele Grüße