So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Im Insolvenzrecht habe ich bereits mehrere Mandate betreut.
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

ich bin seid Mai 2011 in privatinsolvens, mein exmann seit

Kundenfrage

ich bin seid Mai 2011 in privatinsolvens, mein exmann seit 2006.bei uns beiden wurde das haus aus der masse erraus genommen. es stehen aber zwei glaübiger darin. wer darf das haus verkaufen und wie bekomme ich die zwei glaübiger aus dem grundbuch?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

 

vielen Dank für Ihre Anfrage .

 

Ich möchte Ihre Frage gerne beantworten.


 

Vorher möchte ich Sie aber höflich bitten, den Anmeldevorgang hier abzuschliessen und eine Anzahlung zu leisten.

 

 

 

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Anzahlung ist mit 13.00€ über Palpal geleistet wurden.
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Der Vorschlag des Kollegen ist grundsätzlich zutreffend.

 

Eine Möglichkeit, die Gläubiger aus dem Grundbuch herauszubekommen wäre es in der Tat, einen Vergleich mit diesen zu schließen, wonach diese der Löschung aus dem Grundbuch zustimmen.

 

Hierfür werden die Gläubiger aber voraussichtlich eine Gegenleistung fordern (zum Beispiel eine Ratenzahlungsvereinbarung in Bezug auf die Forderung, welche durch die Hypothek/Grundschuld gesichert werden soll), wodurch die Probleme in insolvenzrechtlicher Hinsicht anfangen.

 

Probleme wird es nicht angeben, wenn sie diese Gläubiger hier außerhalb des Insolvenzverfahrens im Rahmen einer Ratenzahlungsvereinbarung befriedigen, insoweit hat der Insolvenzverwalter schon grundsätzlich recht.

 

Bitte teilen Sie kurz mit, ob Gläubiger gleichzeitig auch Insolvenzgläubiger sind und wenn nicht wie es dazu gekommen ist, dass sie es nicht sind.









Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagnachmittag und einen guten Wochenstart!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241





Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
gläubiger sind insolvenzgläubiger
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

In diesem Fall dürfen sie leider keine gesonderte Vereinbarung mit den Gläubigern treffen und dürfen diese auch nicht außerhalb des Insolvenzverfahrens finanziell befriedigen.

Dieses würde nämlich andere Insolvenzgläubiger benachteiligen, was ihnen persönlich erhebliche Probleme in rechtlicher Hinsicht bereiten könnte.

Vor diesem Hintergrund sehe ich leider nur die Möglichkeit, alle Anstrengungen in diese Richtung, in die Zukunft nach Abschluss des Insolvenzverfahrens zu verlegen.

Dann sollten Sie sich mit den Insolvenzgläubigern zusammensetzen und schauen, wie viel der ursprünglichen Forderung noch offen ist.

Dann wäre es sinnvoll eine Ratenzahlungvergleich abzuschließen.

Während des laufenden Insolvenzverfahrens sehe ich leider keine Möglichkeit jedenfalls keine, die sie nicht in rechtliche Schwierigkeiten bringen würde.


Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben auf wenn ich bedaure ihnen keine positive um Mitteilung geben zu können .

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren Sie noch kurz meine Antwort.

Sofern Sie noch Verständnisfragen haben dürfen Sie natürlich gerne nachfragen.


 

 

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 0471/140240 o. 0471/140241

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben (insoweit gilt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen) und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Kostenlose Rechtsbertung ist in Deutschland nach zwingendem Berufsrecht verboten.

 

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur.Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben (insoweit gilt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen) und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.

 

Kostenlose Rechtsbertung ist in Deutschland nach zwingendem Berufsrecht verboten. Es handelt sich bei Justanswer nicht um ein kostneloses Rechtsberatungsforum!

 

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur.Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen, die Sie schliesslich auch akzeptiert haben (insoweit gilt Nr. 9 der Nutzungsbedingungen) und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.

 

Kostenlose Rechtsbertung ist in Deutschland nach zwingendem Berufsrecht verboten. Es handelt sich bei Justanswer nicht um ein kostneloses Rechtsberatungsforum!

 

Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur.Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht