So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 6239
Erfahrung:  Bearbeitung einer Vielzahl von Insolvenzen
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo,wir haben mit S umniszuschl gen ca. 38.000 Euro Krankenkassen

Kundenfrage

Hallo,wir haben mit Säumniszuschlägen ca. 38.000 Euro Krankenkassen Schulden. Wie kommt es dass einige Krankenkassen sofort nach nicht entrichteter Zahlung eine Kontopfändung beantragen und einige es erst bis zu dem oben genannten Betrag warten und dann die Insolvenz beantragen.
Gibt es ein Gesetz was besagt, wann die Krankenkasse dem Betrieb einen Insolvenzantrag
schicken muß?
Gruß
rena
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

es existiert keine gesetzliche Frist innerhalb derer ein Gläubiger einen Insolvenzantrag zu stellen hat. Den Zeitpunkt kann somit der Gläubiger selbst wählen.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte, möglichst unter Schilderung von Einzelheiten, Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

[email protected]