So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.

Mustermann
Mustermann, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 264
Erfahrung:  1. und 2. juristisches Staatsexamen
50154571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Ich habe einen Pflegedienst eine GmbH , mangels Masse wurde

Kundenfrage

Ich habe einen Pflegedienst eine GmbH , mangels Masse wurde die Insolvenz abgeleht was geschieht mit meinen Pflegedienst, mann sagt mit dem Beschluss kann ich ab sofort nicht weiter arbeiten, die Krankenkasse welche den Antag gestellt hatte wurde bezahlt
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Gem. § 60 Abs. 1 Nr. 5 GmbHG wird die Gesellschaft aufgelöst mit der Rechtskraft ds Beschlusses, durch den die Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse abgewiesen worden ist. Die Gesellschaft wird nach § 65 GmbHG von Amts wegen aus dem Handelsregister gelöscht. Damit endet gewissermaßen die Existenz der Gesellschaft.

Wenn Sie weiterhin tätig werden, wird man davon ausgehen müssen, dass Sie als Einzelunternehmer weiterhin am Markt teilnehmen. Dann haften Sie mit Ihrem gesamten persönlichen Vermögen unbeschränkt.

Bevor Sie daher weitere selbstständige Tätigkeit ausüben, sollten Sie prüfen, ob eine solche wirtschaftlich sinnvoll betrieben werden kann. Die Insolvenz der Gesellschaft kann ein Indiz dafür sein, dass das ihr zugrunde liegende Geschäftskonzept an die Gegebenheiten des Marktes anzupassen ist.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Überblick über die Rechtslage verschaffen.

Sollten Sie ein Nachfrage zu meiner Antwort haben, stellen Sie diese bitte. Anderenfalls akzeptieren Sie bitte meine Antwort, indem Sie den grünen "Knopf" anklicken und geben bitte eine Bewertung ab.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei meinen Ausführungen um eine erste Einschätzung aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts handelt, die eine persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nach umfassender Aufklärung des Sachverhalts nicht ersetzen kann oder soll. Durch Auslassen oder Hinzufügen von Tatsachen kann sich die rechtliche Bewertung ändern.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

haben Sie zu meiner Antwort noch eine Frage? Diese würde ich Ihnen gerne beantworten.

Anderenfalls möchte ich Sie bitten, meine Antwort - schon aus Gründen der Fairness - zu akzeptieren und eine Bewertung abzugeben. Schließlich haben Sie unter Auslobung eines Einsatzes eine Beurteilung Ihres Sachverhaltes erbeten und diese auch erhalten.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)
Mustermann, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 264
Erfahrung: 1. und 2. juristisches Staatsexamen
Mustermann und weitere Experten für Insolvenzrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für Ihre Antwort.
Ist es richtig, wenn der Beschluss vom 2.2.2011 ist das ab diesem Zeitpunkt die Fima gelöscht ist wenn ich noch bis Mai weiter arbeite unter dem Einzellunternehmen, kann ch dann die Firma schliesen zu einen Zeitpunkt der mir recht ist. Muss ich die Mitarbeiter zum 02.02.2011 ausscheiden lassen und im Einzellunternehmen anmelden ist noch meine Frage.
Danke XXXXX XXXXX
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Beschluss vom 2.2.2011 bewirkt noch nicht die Löschung, sondern veranlasst nach § 65 GmbHG die Eintragung der Auflösung in das Handelsregister. Im Regelfall gibt das Insolvenzgericht nach "Abwicklung" des Beschlusses die Akte an das zuständige Registergericht ab. Das Registergericht wird dann tätig und trägt die Auflösung der GmbH von Amts wegen in das Handelsregtister ein. Ist die Gesellschaft auch vermögenslos, dies nehme ich aufgrund des Beschlusses und dem Fehlen entgegenstehender Anhaltspunkte in Ihren Schilderungnen an, so würde das Registergericht die Gesellschaft nach § 394 FamFG aus dem Register löschen. Dieser Vorgang kann sehr schnell gehen, vor allem wenn Insolvenz- und Registergeritch dasselbe Gericht sind. Dies kann aber auch einige Tage oder sogar Wochen dauern, wenn verschiedene Gerichte beteiligt sind.

Wenn Sie danach ein Einzelunternehmen weiter betreiben wollen, müssen Sie prinzipiell so Vorgehen, wie bei der Eröffnung eines Betriebs; letztlich entspricht dies ja auch dem Sachverhalt. Insbesondere müssen Sie den Betrieb gewerberechtlich und steuerlich erfassen lassen.

Sollte die GmbH - trotz Ablehnung der Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse - doch noch über Vermögensgegenstände verfügen, müsste die Gesellschaft trotz Löschung im Handelsregister noch liquidiert bzw. abgewickelt werden. Eine sog. Vollbeendigung der Gesellschaft tritt erst ein, wenn diese gelöscht und vermögenslos ist.

Vermögensgegenstände wären in Geld umzusetzen und die Verpflichtungen des Gesellschaft zu erfüllen, § 70 GmbHG. Sie dürften daher keine Vermögensgegenstände der GmbH in das Einzelunternehmen einbringen; Sie müssten diese zunächst zu marktüblichen Konditionen von der GmbH erwerben. Mit dem Erlös wären die Gläubiger zu befriedigen.

Die bestehenden Arbeitsverhältnisse werden durch die Ablehnung des Insolvenzverfahrens nicht berührt. Die Arbeitsverhältnisse bestehen also, einschließlich der Pflicht zur Lohnzahlung grundsätzlich fort. Diese müssten durch Kündigung, Aufhebungsvertrag usw. beendet werden. Dabei stellt die Schließung des Betriebs für den Arbeitgeber keinen Grund für die außerordentliche fristlose Kündigung dar.

Entsprechend müsste Sie als Einzelunternehmer ein neues Arbeitsverhältnis mit den Angestellten begründen.

Ihr Fall ist von vielen komplizierten Einzelheiten abhängig und in tatsächlicher wie rechtlicher Sicht nicht einfach. Sie sollten sich daher dringend individuell rechtlich beraten lassen unter vollständiger Darlegung Ihrer Verhältnisse. Ansonsten dürfte es Ihnen nicht ohne Weiteres möglich sein, sich rechtlich richtig zu verhalten, es drohen dann unter Umständen haftungs- oder sogar strafrechtliche Konsequenzen (insbesondere, wenn Sie Vermögensgegenstände der Gesellschaft ohne angemessen Ausgleich für sich nutzen/verbrauchen). Eine abschließende Bewertung Ihrer Sachlage ist daher auf einer öffentlichen Plattform wie dieser leider nicht zu leisten.

Wichtig ist aber, dass Sie zwei Grundsätze berücksichtigen: Die Gesellschaft ist sauber abzuwickeln und das Einzelunternehmen ist sauber neu anzumelden. Dabei sind beide Vermögensmassen streng voneinander zu unterscheiden. Wenn Sie hiergegen zulasten von Gesellschaft oder Gläubigern verstoßen, kann dies strafrechtliche und zivilrechtliche Konsequenzen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Chris Koppenhöfer
(Rechtsanwalt)

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    111
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    19 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    504
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OB/obswohlklappt/2015-8-20_17166_ose.64x64.jpg Avatar von Dr. Holger Traub

    Dr. Holger Traub

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    26
    Dipl. Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IN/ineeners/2015-6-18_6413_.64x64.jpg Avatar von RAin_Meeners

    RAin_Meeners

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    16
    Fachanwältin für Insolvenzrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OT/oth/2016-5-30_10346_.64x64.jpg Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    14
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht