So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 26996
Erfahrung:  jahrelange Tätigkeit als Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein wird wahrscheinlich Insovenz anmelden m ssen. Steuernachzahlung

Kundenfrage

Mein wird wahrscheinlich Insovenz anmelden müssen. Steuernachzahlung aus 2002 wegen Spekulationssteuer. Ca. 25.000 Euro an Finanzamt. Nicht möglich. Jetzt ist Rentner , hat nach Abzug Unterhalts für 2 Kinder 770 Euro monatlich. Wir sind seit 2006 verheiratet. Es war vor unserer Zeit. Betrifft mich das auch, wenn er Privatinsolvenz anmeldet ? Ich bin selbständig, habe Baufinanzierung auf Wohnung, die nur ich unterschrieben hatte. Werden z.b. meine Ersparnisse auf dem Sparbuch auch berücksichtigt ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:


Sofern Sie erst 2006 geheiratet haben, scheidet eine Zusammenveranlagung für den Zeitraum 2002 tatsächlich aus.

Soweit Sie nichts abweichendes vereinbart haben, leben Sie im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Das bedeutet, Sie haben zwei getrennte Vermögensmassen. Aus diesem Grund kann das Finanzamt weder auf Ihr Sparbuch noch auf Ihr Haus zugreifen. Soweit Sie den Darlehensvertrag alleine unterzeichnet haben, besteht auch nicht die Gefahr der Kündigung wegen der Verschlechterung der Vermögensverhältnisse Ihres Mannes.

Nach Ihren Sachverhaltsangaben werden Sie weder von Steuernachzahlung noch von Insolvenz betroffen werden.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt