So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich arbeite z.Zt. selbst ndig als Handelsvertreter

Kundenfrage

Hallo,
ich arbeite z.Zt. selbständig als Handelsvertreter und muss Insolvenz anmelden. Ich suche eine nichtselbständige Tätigkeit, habe aber noch nichts gefunden. Wenn ich jetzt (als Selbständiger) den Antrag auf Regelinsolvenz stelle, wann kann ich dann frühestens eine nichtselbständige Tätigkeit annehmen und Gewerbe abmelden? Gilt dann sofort die Pfändungstabelle für meine Einkünfte aus der neuen nichtselbständigen Tätigkeit? Und würde ich dadurch den außergerichtlichen Vergleich umgehen können?

Mit freundlichen Grüßen
J.T.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn Sie in die Privatinsolvenz (PI) gehen, gilt die Pfändungsschutztabelle naürlich für Sie und auch für ein neues Einkommen.

Sofern Sie aber vor der PI eine neue Einkommensquelle eröffenen, kann die PI umgangen und sicher ein sinnvoller Vergleich mit den Gläubigern getroffen werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht