So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  19 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Seit Januar 2010 l uft bei mir ein Regelinsolvenzverfahren.

Kundenfrage

Seit Januar 2010 läuft bei mir ein Regelinsolvenzverfahren. Ich habe keine Restschuldbefreiung beantragt. Nun ist meine Mutter verstorben und hat mir 2 kleine Versicherungen, in denen ich als Bezugsberechtigte eingetragen bin, hinterlassen. Die Summe aus diesen Versicherungen ist gedacht für Beerdigungskosten und spätere Grabpflege. Kann der Insolvenzverwalter Zugriff nehmen auf dieses Geld? Und wenn ja, wer kommt dann für die Beerdigungskosten auf? Ich habe keine Geschwister mehr, also bin ich die Einzige, die dafür aufkommen kann. Würde es was bringen, wenn ich das Erbe ausschlagen würde? In diesem Fall würden ja meine Kinder erben.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Ihr Bekannter hat Recht.

Wenn der Erblasser bei einer Versicherung einen Bezugsberechtigten bestimmt hat, so erhält dieser mit dem Tod einen direkten Anspruch auf Auszahlung der Versicherungssumme, §§ 328, 331 BGB.

Die Versicherung fällt nicht in den Nachlass, so dass es auch nichts bringt, hier das Erbe auszuschlagen.

Es wird auf jeden Fall an Sie ausbezahlt, so dass auch der Insolvenzverwalter darauf zugreifen kann.

Wenn Sie die einzige Erbin sind, haften Sie nach dem Gesetz für die Beerdigungskosten, § 1968 BGB.

Auch wenn Sie das Erbe ausschlagen, können Sie jedoch nach den Bestattungsgesetzen mancher Bundesländer als Nachkomme zur Bezahlung dieser Kosten herangezogen werden.


Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.


Für Rückfragen stehe ich sehr gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht


Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank




Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre schnelle Anwort.

Ich habe aber noch folgende Frage: Sie schreiben, der Insolvenzverwalter kann darauf zugreifen. Wie würde das laufen? Das Geld wird an mich ausgezahlt und ich muß es an den Insolvenzverwalter weitergeben oder wie? Und ich darf auch nicht die Beerdigungskosten abziehen? Es war der ausdrückliche Wunsch meiner Mutter, daß die Beerdigungskosten von dem Geld bezahlt werden. Wenn ich das ganze Geld an den Insolvenzverwalter geben muß, habe ich kein Geld, um die Beerdigungskosten zu bezahlen. Ich lebe übrigens in Nordrhein-Westfalen.
Wie erhält der Insolvenzverwalter überhaupt Kenntnis von dem Geld?
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Nachfrage.


Sie sind leider verpflichtet, dem Insolvenzverwalter von dem Eingang der Versicherungssumme zu berichten.

Schenkungen während des Insolvenzverfahrens gehen leider voll in die Insolvenmasse und werden vom Insolvenzverwalter leider verwertet.

Ich würde Ihnen empfehlen, mit dem Insolvenzverwalter zu reden, ob die Möglichkeit besteht, von der Summe etwas für die Beerdigungskosten abzuzweigen.


Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank


Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne.

Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin


Wenn Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich höflichst um Akzeptierung


Vielen Dank