So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, da der deutsche Staat mein

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
da der deutsche Staat mein erfolgreiches Unternehmen in den Ruin getrieben hat, und ich die falschen Rechtsanwälte hatte, bin ich eigentlich Zahlungsunfähig.
Habe zwar 2 EGTW. und ein Zweifamilienhaus deren Mieten als Sicherheit für den Hypothekenkredit an die Bank abgetreten sind, die Immobilien sind aber so hoch verschuldet, das diese derzeit nur unter erheblichen Verlusten zu verkaufen sind.
Bin auch zusätzlich noch Angestellte, liege aber unter den Pfändungsfreibetrag, habe aber keinen Euro mehr zum Leben.
Meine Frage??
wenn ich Einzelunternehmer Insolvenz anmelde, verliere ich dann alles ??
WER KANN MIR SICHER WEITERHELFEN ????
GABRIELE LIPPERT [email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ob Sie alles verlieren, hängt von den Gläubigern ab.

Die ETW könnten der Zwangsversteigerung unterworfen werden. Dann wären sie weg.

Sie sollten sich an einen Schuldnerberater wenden.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht