So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Sonstiges
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 3175
Erfahrung:  xxx
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Guten Tag, Ich bin geschieden und habe 2 Kinder 9+11 Jahre

Kundenfrage

Guten Tag,

Ich bin geschieden und habe 2 Kinder 9+11 Jahre alt. Mein Mann befindet sich in der Privatinsolvenz die Ende diesen Jahres ausläuft. Seit April 2010 hat das Jugendamt einen Kindesunterhalt von 555,- € festgesetzt den er nicht zahlt ( also überhaupt nichts). Nun ist auch noch das UVG ausgelaufen, und ich bekomme gar nichts mehr. Er beteiligt sich an gar keinen Kosten die die Kinder betreffen. Ich habe gelesen das es die Möglichkeit nach § 170 StGb gibt und ich überlege ob es die Möglichkeit gibt einen Antrag auf Verwehrung der Restschuldbefreiung gibt, da ich weiss das Schwarzgeld am Insolvenzverwalter vorbei geht. ( Exmann ist selbständig)

Welche Möglichkeiten habe ich ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

sollten Sie Anhaltspunkte für eine Straftat nach § 170 StGB (Nichtzahlung des UNterhalts trotz Leistungsfähigkeit) können Sie hier, wie auch wegen möglicher Schwarzgeldzahlungen Anzeige bei der Polizei erstatten. Dies kann bei entsprechender Information des Insolvenzverwalters auch zur Versagung der Restschuldbefreiung führen. Allerdings sollten Sie hier handfeste Nachweise haben, dass Schwarzgeldzahlungen fließen.

Gerne stehe ich Ihnen weitehin zur Verfügung.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich weiss das Schwarzgeld auf Konten von Bekannten eingezahlt wird. Wer und wie kann das rausfinden wenn man die Namen der Kontoinhaber hat ?
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Polizei könnte hier ggf. die Konten einsehen. Die Bekannten müssten dann Auskunft über das Geld geben...

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Eine letzte Frage noch, die gerade super aktuell ist

Mein Lebensgefährte und ich haben die Kinder zu einem Kinderjugendcamp in Holland angemeldet was zur Zeit stattfindet (16.-30.7). Im Vorfeld wurde mein EX einbezogen hat sich die Anmeldung kopiert und unterschrieben. Bis zum 14.7. (also die ersten 3 Wochen der Sommerferien) waren sie bei ihrem Vater. Pünktlich zur Reise der Kinder verweigerte er die Kinderausweise was sich dann nur mit Jugendamt (was sowieso in unserem Fall involviert ist, da mit dem EX überhaupt nicht zu sprechen ist, egal um was es geht) und Gemeinde regeln lies, damit die Kinder überhaupt fahren konnten.

Ich muss dazu sagen das ich weder Unterhalt von ihm noch UVG oder sonstige Kosten von ihm mitgetragen werden (die Reise wurde von mir bezahlt).

Nun verlangt er das ich ihm die gesamten Daten der Reise mitteile, Adresse etc.; bekommen hat er von mir das die Kinder vom 16.7.- 30.7 in Holland in dem Jugendcamp sind und zusätzliche Elterninfo`s aus denen aber keine Adressdaten hervorgehen. Er argumentiert er wolle sich nach dem Zustand der Kinder erkundigen.

Meine Frage: Muss ich ihm die gesamten Daten inkl. Adresse Telefonnummer etc. mitteilen obwohl diese Reise in "meine Ferienzeit" fällt ?
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sofern er das Sorgerecht für die Kinder besitzt, kann er verlangen, über den Aufenthaltsort informiert zu sein. Wenn er kein Sorgerecht hat, müssen Sie ihm die Daten nicht mitteilen.
Bzgl. der Kosten müsste er sich im Rahmen des sog. Mehrbedarfs ggf. auch beteiligen.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und freue mich über Ihre Akzeptierung meiner Antworten.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wir haben das gemeinsame Sorgerecht, und wie gesagt er hat die Einverständniserklärung zur Reise mit den Daten der Reise unterschrieben und kopiert. Er weiss die Kinder sind Holland vom 16.7-30.7 im Kindercamp reicht das nicht ?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wir haben das gemeinsame Sorgerecht, und wie gesagt er hat die Einverständniserklärung zur Reise mit den Daten der Reise unterschrieben und kopiert. Er weiss die Kinder sind Holland vom 16.7-30.7 im Kindercamp reicht das nicht ?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wir haben das gemeinsame Sorgerecht, und wie gesagt er hat die Einverständniserklärung zur Reise mit den Daten der Reise unterschrieben und kopiert. Er weiss die Kinder sind Holland vom 16.7-30.7 im Kindercamp reicht das nicht ?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wir haben das gemeinsame Sorgerecht, und wie gesagt er hat die Einverständniserklärung zur Reise mit den Daten der Reise unterschrieben und kopiert. Er weiss die Kinder sind Holland vom 16.7-30.7 im Kindercamp reicht das nicht ?