So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.

troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir ben tigen eine kurze

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir benötigen eine kurze Rechtsauskunft für folgenden Sachverhalt.
Unser Unternehmen schuldete einer Krankenkasse Beiträge von mehreren Monaten.
Die Krankenkasse reichte beim Amtsgericht einen Insolvensantrag für unser Unternehmen ein.
Es wurde vom Gericht ein Insolvensverwalter eingesetzt, welcher auch bei uns vorort war und Einsicht in unsere Akten nahm. Wir konnten den Insovensverwalter davon überzeigen, dass unser Schuldenausgleich innerhalb von 2 Tagen von Privatgeldern stattfindet.

Diese erfolgte auch und wir bekammen von der Krankenkasse die Bestätigung der Rücknahme des Insovensantrages. Vom Amtsgericht wurde dieses 1 Woche später durch den entsprechenden Beschluss bestätigt.

Im Moment haben wir jedoch das Problem dass unser komplettes Kontoguthaben vom Insolvensvcerwalter eingezogen wurde auch nach dem Beschluss des Gerichtes. (5 Tage später) Ebenso ist uns zum heutigen Zeitpunkt unser Firmenkonto der zuständigen Bank gekündigt worden. Wir haben nunmehr kein Zugriff auf unsere Geldeingänge, welche bei weitem höher sind als die Gebühren des Insolvensverwalters noch ein Konto zum Eingang unserer Kundengelder.

Welche Maßnahmen können wir treffen um unsere Gelder zurück zu erhalten bzw. ein Firmenkonto zu erhalten.

Für Ihre schnelle Rückantwort wären wir Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

der Bantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

 

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemesse Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblick über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.

 

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

 

Mit dem Beschluss des Insolvenzgericht über die Aufhebung des Insolvenzverfahrens endet auch die Bestellung des vorläufigen Insolvenzverwalters, so dass eine Verfügung durch den vorläufigen Insolvenzverwalter dann nicht mehr erfolgen darf.

Aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung gehe ich davon aus, dass das Insolvenzverfahren noch nicht eröffnet war und lediglich ein sog. starker Insolvenzverwalter mit Zugriffsrechten auf die Konten durch das Insolvenzgericht vorläufig zur Sicherung der Masse eingesetzt wurde.

Fordern Sie den Insolvenzverwalter unter Übersendung einer Kopie des Aufhebungsbeschlusses des Insolvenzgerichtes auf, das von ihm zu Unrecht eingezogene Bankguthaben unmittelbar an Sie herauszuzahlen. Hierneben hat der vorläufige Insolvenzverwalter allerdings auch einen Vergütungsanspruch, der sich nach dem Umfang seiner Tätigkeit richtet. Fordern Sie den Insolvenzverwalter auf, seine Vergütung abzurechnen, so dass ggf. eine Verrechnung erfolgen kann. Setzen Sie hierzu kurze Fristen!

Gleichzeitig informieren Sie das Insolvenzgericht über die Handlungen des Insolvenzverwalters und bitte dort, sich ebenfalls aufklärend mit dem Insolvenzverwalter in Verbindung zu setzen.

Was Ihre Bankverbindung angeht, so können Sie lediglich versuchen, mit Ihrer bisherigen Bank über die Errichtung eines Guthabenkontos zu verhandeln, da die bisherige Bankverbindung ja offensichtlich wegen des Insolvenzverfahrens gekündigt wurde. Sollten diese Verhandlungen scheitern, müssten Sie umgehend bei einer anderen Bank ein Konto eröffnen. Dies wird erfahrungsgemäß nicht ganz einfach sein, da der Insolvenzantrag in verschiedenen Registern nachvollziehbar ist. Rüsten Sie sich also für ein Gespräch mit einer neuen Bank, indem Sie eine Erklärung für den Insolvenzantrag bereit halten, legen Sie Ihre Umsätze so weit wie möglich offen und weisen Sie nach, welche Aufträge Sie für die Zukunft haben. Damit dürfte die Einrichtung zumindest eines Guthabenkontos möglich sein.

 

Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage?
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz wird Ihre Zahlung verbucht und Sie bezahlen mich für meine Rechtsberatung.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bislang haben Sie meine Antwort noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies noch nachzuholen, denn erst durch die Akzeptanz wird Ihre Zahlung verbucht und Sie bezahlen mich für meine Rechtsberatung.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie also keine weiteren Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort. Vielen Dank!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    111
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    19 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OB/obswohlklappt/2015-8-20_17166_ose.64x64.jpg Avatar von Dr. Holger Traub

    Dr. Holger Traub

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    26
    Dipl. Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IN/ineeners/2015-6-18_6413_.64x64.jpg Avatar von RAin_Meeners

    RAin_Meeners

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    16
    Fachanwältin für Insolvenzrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OT/oth/2016-5-30_10346_.64x64.jpg Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    14
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht