So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.

troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich habe das Privatinsolvenzverfahren eingeleitet, der Antrag

Kundenfrage

Ich habe das Privatinsolvenzverfahren eingeleitet, der Antrag ist beim AG. Ich halte 50% Anteil an unserem Haus ( andere 50 % Ehefrau ) und 50 % Anteil an einem Grundstück ( andere 50 % ein Freund ) Ein Gläubiger hat bereits seine Forderung in Abt III des Grundbuchs eintragen lassen ( 50% der Forderung auf das Haus, 50 % auf das Grundstück ) Meine Frau wird den Kreditvertrag für das Haus übernehmen können, für das Grundstück wird mein Freund den Kreditvertrag übernehmen. Was ist zu tun das sich möglichst keine weiteren Gläubiger auf Haus und Grundstück eintragen - wie kann man über eine 3. Partei ( evtl. Eltern ) ein Haus aus der Zwangsversteigerung kaufen - und kann die Restschuldbefreiung überhaupt erlangt werden wenn Forderungen von Gläubigern in Abt III des Grundbuchs eingetragen sind. Ein Ausfall der Forderungen kann doch erst nach erfolgtem Verkauf / Zwangsversteigerung vom Gläubiger angemeldet werden. Ist er im Grundbuch eingetragen hat er doch noch eine evtl Chance Geld durch einen Verkauf/ Versteigerung der Immobilie zurückzubekommen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemein gehaltene Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblicks über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Ihre Frage kann hier abschließend in diesem Medium nicht beantwortet werden, da der Sachverhalt zu komplex und zu schwierig ist.

Im Falle der Eröffnung des Insolvenzverfahrens sollten Sie sich umgehend mit Ihrem Insolvenzverwalter wegen der Immobilien in Verbindung setzen. Aufgrund der auf den Immobilien lastenden Kreditverbindlichkeiten kann es durchaus sein, dass der Insolvenzverwalter auch aufgrund der Tatsache, dass Sie hier nur Miteigentümer sind, die Immobilien aus der Insolvenz freigeben.

Dann hätte allerdings derjenige Gläubiger der eine Zwangssicherungshypothek in die Immobilien eingetragen hat, immer noch die Möglichkeit, soweit er seine Forderungen zur Insolvenz nicht anmelden sollte, aus den Zwangssicherungshypotheken die Zwangsversteigerung heraus zu betreiben.

Allerdings würde es sich hierbei dann auch um eine Teilungsversteigerung handeln, denn die Zwangsssicherungshypothek lastet ja nur auf Ihrem Miteigentumsanteil. Im Falle der Versteigerung würde also nur Ihr Miteigentumsanteil zur Versteigerung gelangen. Erfahrungsgemäß wird sich hier kein Bieter finden, so dass Sie zunächst die Zwangsversteigerung aller Wahrscheinlichkeit nicht befürchten müssen.

Vermögensverschiebungen sprich die Übertragung Ihrer Miteigentumsanteile können im Insolvenzverfahren nur noch mit Zustimmung des Insolvenzverwalters erfolgen, würden im Ergebnis allerdings auch nicht zur Löschung der Zwangssicherungshypothek führen.

Unter Umständen hat der Insolvenzverwalter auch noch die Möglichkeit, die Zwangssicherungshypothek anzugreifen, man nennt dies rückschlagende Zwangssicherungshypothek. Dies wird er im Rahmen des Insolvenzverfahrens prüfen.

Ich rate Ihnen dennoch an, sich in die anwaltliche Beratung eines Rechtsanwalts zu begeben, der auf dem Gebiet des Insolvenzrechtes zumindest seinen Tätigkeitsschwerpunkt hat.

Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen



Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage?
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 16811
Erfahrung: seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
troesemeier und weitere Experten für Insolvenzrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Herr Roesemeier,
danke für Ihre Antwort. Noch zwei weitere kurze Frage : Ist das Grundbuch mit dem Tag der Einreichung des Privatinsolventverfahrens zu, oder können nachträglich noch weitere Gläubiger Ihre Forderungen auf meinen hälftigen Anteil in Abt.III eintragen lassen ? Ich habe gehört die Eintragungen, die bereits im Grundbuch vermerkt sind wären anfechtbar wenn sie nicht innerhalb einer 3 monats Frist ( vor Insolvenz ) durchgeführt wurden. Zählt hier der Tag der Antragstellung des Gläubigers, oder das Datum des Eintrages im Grundbuch ? Bitte Info ! Vielen Dank ! M. Rottmann T.05234-690245 [email protected]
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.

Mit dem Beschluss über die Erstellung des Gutachtens und der Bestellung des vorläufigen Insolvenzverwalters verfügt das Gericht in aller Regel ein Zwangsvollstreckungsverbot gegen die Gläubiger. Die Eintragung der Zwangssicherungshypothek stellt ebenfalls eine Zwangsvollstreckungsmaßnahme dar, so dass ab diesem Zeitpunkt nicht mit weiteren Vollstreckungen ins Grundbuch zu rechnen ist.

Ja es ist richtig, dass der Insolvenzverwalter und gewissen Voraussetzungen die Zwangssicherungshyptohek angreifen kann. Erst die Eintragung im Grundbuch selbst bewirkt die Vollstreckung, so dass auch ab diesem Zeitpunkt erst gerechnet wird. Der Insolvenzverwalter wird dies eingehend prüfen und hier entsprechend gegen den Gläubiger vorgehen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren.

 

MFG

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    111
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    19 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OB/obswohlklappt/2015-8-20_17166_ose.64x64.jpg Avatar von Dr. Holger Traub

    Dr. Holger Traub

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    26
    Dipl. Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IN/ineeners/2015-6-18_6413_.64x64.jpg Avatar von RAin_Meeners

    RAin_Meeners

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    16
    Fachanwältin für Insolvenzrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OT/oth/2016-5-30_10346_.64x64.jpg Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    14
    zertifizierter Testamentsvollstrecker
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht