So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Kann mir von ihnen einer

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kann mir von ihnen einer was zum Karstadt Warenhaus GmbH Insolvenzverfahren erklären?
Und zwar gabs ja schon im November eine Gläubigerversammlung die doch aber auch schon ein Berichts- und Prüfungstermin war und auf der die Gläubiger doch auch schon über einen Plan abgestimmt haben. Und jetzt gabs am 12.04. schon wieder einen Berichts- und Prüfungstermin (mit Abstimmung). Warum? Ist da über einen überarbeiteten Plan abgestimmt worden, weil die erste Frist für einen Verkauf von Karstadt nicht eingehalten werden konnte oder gab es doch noch keinen Plan?
Ach ja - Wird der Verkauf von Karstadt dann ein Asset Deal nach einer vorherigen Sanierung durch Insolvenzplan sein oder wie ist das?

Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.

Mit freundlichem Gruß,

B.T.T.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  rakrueger hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Frage, die ich Ihnen wie folgt beantworte:

Die neue Gläubigerversammlung hat zum Ziel, einen neuen Investor zum Verkauf von Karstadt zu finden. Die zu erwartenden Erlöse werden dann unter den Karstadt-Gläubigern quotal aufgeteilt.

Wie die Zukunft von Karstadt ausehen wird, insbesondere wie der Verkauf vonstatten gehen wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Dies wird vom Vorgehen des Insolvenzverwalters abhängig sein. Große Hoffnung dürfen sich die Gläubiger angesichts der großen Anzahl im Insolvenzverfrahen angemeldeter Forderungen nicht machen.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Experte:  rakrueger hat geantwortet vor 7 Jahren.


Die neue Gläubigerversammlung hat zum Ziel, einen neuen Investor zum Verkauf von Karstadt zu finden. Die zu erwartenden Erlöse werden dann unter den Karstadt-Gläubigern quotal aufgeteilt.

Wie die Zukunft von Karstadt ausehen wird, insbesondere wie der Verkauf vonstatten gehen wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Dies wird vom Vorgehen des Insolvenzverwalters abhängig sein. Große Hoffnung dürfen sich die Gläubiger angesichts der großen Anzahl im Insolvenzverfrahen angemeldeter Forderungen nicht machen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Kollege und ich haben Ihnen doch nun schon mehrfach erklärt, dass insoweit eine ausführliche Antwort nicht möglich ist.

Bitte akzeptieren Sie insoweit für den Kollegen und mich die Antworten und nehmen Abstand von weiteren Nachfragen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Insolvenzrecht