So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an KSRecht.
KSRecht
KSRecht,
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 901
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
KSRecht ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, bin seit 4 Jahren in der Privatinsolvenz.

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
bin seit 4 Jahren in der Privatinsolvenz. Sommer 2008 hatte ich einen Unfall. Bänderriss.Vor 3 Wochen wurde ich auf Antrag meiner Unfallversicherung zur Nachsorge in die Chirurgie geladen. Da stellte sich heraus, dass ich als Folge des Bänderrisses und 2 OP`s in wenigen Jahren an Arthrose leiden werde. An chronischen Schmerzen leide ich schon. Die Vers hat mir ohne Anmeldung 7200 Euro überwiesen.Am Mo informiere ich meinen Anwalt. Besteht die Chance,dass ich etwas behalten und anlegen darf?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  KSRecht hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragseteller, gern beantworte ich ihre Frage wie folgt:

 

Wenn es sich bei der Überweisung des Geldbetrages an Sie um die Leistung einer Unfallrente aus einer privaten Unfallversicherung handelt, fällt der gesamte Betrag in die Insolvenzmasse (höchstrichterliche Rechtsprechung des BGH in Insolvenzsachen). Leider gilt deshalb für diesen Betrag auch nicht die Pfändungsfreigrenze in Höhe von EUR 930.-. Da der von der Unfallversicherung überwiesene Betrag in voller Höhe in die Insolvenzmasse fällt, können Sie über diesen nicht frei verfügen, indem Sie diesen für sich nutzen oder anlegen. Das Verwaltungs und Verfügungsrecht über die Insolvenzmasse steht mit Eröffnung der Privatinsolvenz über ihr Vermögen gemäß § 80 Abs.1 InsO allein dem Insolvenzverwalter zu.

 

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben. Sollten Sie eine Rückfrage haben, dann machen Sie bitte von dieser Option Gebrauch.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

KSRecht

 



Verändert von KSRecht am 19.02.2010 um 21:07 Uhr EST