So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rufushoschi.
rufushoschi
rufushoschi, IT-Fachinformatiker
Kategorie: Informatik
Zufriedene Kunden: 6974
Erfahrung:  Administration, Entwicklung, Hardware, Netzwerke, Server, Fernwartung, Sicherheit
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Informatik hier ein
rufushoschi ist jetzt online.

Konvertierung eines Access-Berichts in eine PDF-Datei. Folgendes

Kundenfrage

Konvertierung eines Access-Berichts in eine PDF-Datei.

Folgendes Problem:

Ich heabe einen Bericht (Rechnung) erstellt, der einen Link auf eine externe Paymentsite enthält. Öffbne ich den Bericht in der Berichtsvorschau funktionirt die Verlinkung einwandfrei d.h. die externe Website wird aufgerufen und die entsprechenden, im Link enthaltenen Variablen werden mit übergeben.

Wenn ich nun aber den Bericht mit einer Email als PDF Anlage versenden will, wird dem Pfad des in dem Berichts enthaltenen Links permanent ein Verweis auf die Festplatte vorangestellt.
Beispiel:

file:///C|/Users/Workstation/AppData/Local/Microsoft/Windows/Temporary%20Internet%20Files/Content.Outlook/SFDHZB8I/="https://heir_steht_der_eigentliche_Link

Was muss ich unternehmen damit der Link auch im PDF Dokument korrekt angelegt wird ???
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Informatik
Experte:  ProblemLoeser hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, das liegt eindeutig an der Art des Konvertierens. PDF-Konverter, die sich als Druckertreiber ins System integrieren, haben oft Probleme mit Meta-Tags, also Lesezeichen und Links. Lediglich Konverter, die sich als plugin ins Access integrieren, können diese Meta Tags mitnehmen. Am allerbesten geht das mit dem Plugin des Adobe Acrobat Professional, dieses bitte aus Access heraus aufrufen (Button) und nicht über "Drucken". Dann müssten die externen Links unverändert übernommen werden (zumindest funktioniert das bei mir so).
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Da ich die den Bericht über Access 2010 erstelle wird die PDF Datei über den dort intergrierten PDF Konverter durch das Macro "EmailDatenbankobjekt" erzeugt
Experte:  ProblemLoeser hat geantwortet vor 7 Jahren.
Genau hier liegt das Problem.

Diese Makros sind bekannt dafür, dass Sie fehleranfällig sind, insb. auch in Zusammenhang mit Webkompatibilität. Microsoft selbst schreibt dazu auch ab und zu etwas, z.B. http://office.microsoft.com/de-ch/access-help/prufung-der-webkompatibilitat-makrofehler-HA010386888.aspx

Versuchen Sie das PDF anders zu generieren als durch das Makro. Am allerbesten mit dem o.g. Plugin.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Also nocheinmal von vorne:

Das gesamte Officepaket (2010) befindet sich auf einem Windows2008 Server, auf das per Remote zugegriffen wird.

Hier wird in der Accessdatenbank ein Bericht (Rechnung) erzeugt der im Anschluss direkt per als Anlage in Form einer Pdf Datei per Email verschickt werden soll. In diesem Bericht befindet sich ein Link auf eine externe Paymentsite (https://.....)/.

Wenn ich nun den Bericht in der Berichtsvorschau öffne, funktioniert der in der Rechnung hinterlegte Link auf die externe Paymentsite einwandfrei.

Nachdem aber jetzt, über das Access interne Macro "EmaildatenbankObjekt" im Ausgabeformat "PDF" der Bericht als PDF der Email angehängt wurde und ich mir die noch nicht gesendete PDF-Anlage öffne stelle ich fest, das dem Pfad des oben beschriebenen Links die folgene Erweiterung des Pfades vorangestellt wurde: file:///C|/Users/Workstation/AppData/Local/Microsoft/Windows/Temporary%20Internet%20Files/Content.Outlook/SFDHZB8I/="https://hier_steht_der _eigentliche_link

Somit erhält auch der Emailempfänger eine PDFdatei mit einem Link mit der erweiterten Pfadangabe.

Wenn ich mir nun selbst diese Email mit der Anlage per Email zusende bekomme ich darüberhinaus beim Versuch die Anlage zu öffnen immer folgende Fehlermeldung:

 

"- Die Datei "Rechnung.pdf" kann nicht erstellt werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner, in dem Sie die Datei erstellen möchten und klicken im Kontextmenue auf "Eigenschaften, um Ihre Berechtigungen für
den Ordner zu überprüfen." -

 

Alle anderen Pdf-Dateien die ich per eMail erhalte können problemlos geöffnet werden!

 

Wenn ich den Bericht in der Seitenansicht als PDF exportiere bekomme wird die PDF Datei angelegt jedoch wieder mit einem Link, dessen Pfad nicht mit dem im Bericht hinterlegten übereinstimmt..

 

Mittlerweile habe ich mehrere, unter anderem den von Ihnenh beschriebenen Konverter

erfolglos getestet.

 

Experte:  ProblemLoeser hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, das Problem ist mir vollständig klar. Cool

Haben Sie bei Ihren letzten Test-Schritten auf den Einsatz des Makros verzichtet (dieses ist nämlich wie o. geschrieben für die Fehlfunktion verantwortlich)?

Wenn ja, können Sie mir ein Beispiel Access File gerne irgendwo zum Download zur Vergügung stellen und ich werde es Ihnen in PDF konvertieren, mit richtigem Link.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Wie wollen wir da verfahren?

Soll ich Ihnen das gesamte Projekt (Datenbank) senden ?

 

Vor allen Dingen müssten für mich auch die einzelnen Schritte nachvollziehbar sein, da ich auch andere Berichte (Erinnerung-Mahnung usw.) entsprechend einrichten müsste.

 

 

 

 

 

 

Experte:  rufushoschi hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, ich würde an Ihrer Stelle die Eigenschaft Hyperlinks NICHT verwenden, da dies so oder so problematisch ist gerade, wenn Sie PDF erzeugen wollen treten da Fehler auf! Als erstes sollten Sie den einzufügenden Link als statischen Text einsetzen und erst, wenn das einwandfrei läuft sollten Sie evtl. vielleicht einen Hyperlink nutzen ich rate jedoch gan enorm von der Verwendung von integrierten Office Makros ab, da diese enorm Fehlerhaft und nicht sauber realisiert sind! Eine API-Funktion wäre hier mit Sicherheit sehr viel geeignerter. Gruss Günter
Experte:  rufushoschi hat geantwortet vor 7 Jahren.
Noch ein Tipp:

Ich realisiere PDF-Druck nur mit PDFcreator weil ich dort folgende Vorteile habe:

1. Kostenlos
2. Läuft wunderbar vom Server aus
3. Läßt sich enorm gut konfigurieren und automatisieren
4. Hyperlinks u.ä. Dinge werden nicht geändertn, sondern bleiben so wie sie sind
5. Keine Fehlerhaften Makros wie von Microsoft

Ich habe inzwischen mehrere Projekte auf diese Weise gelöst und verzichte auf die in Access integrierten schlechten Funktionen, diese kommen nur in Notfällen zum Einsatz und sind auch für spezielle Fälle nicht zu gebrauchen. Damit könnten Sie Ihr o.a. Problem in enorm kurzer Zeit kösen!

Gruss Günter