So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Infektionskrankheiten
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Infektionskrankheiten hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Heute rief meine Tochter(24) mich an, und erz hlte mir das

Kundenfrage

Heute rief meine Tochter(24) mich an, und erzählte mir das sie wohl zu 99% eine Gürtelrose im Mund hat!!! Jetzt soll erst am Dienstag ein großes Blutbild gemacht werden, sollte man das nicht schon am Wochenende machen??? Ich habe gehört, dass eine Gürtelrose nicht nur schmerzhaft ist, sonder wohl auch gefährlich!!?? Ist diese Krankheit ansteckend, sie sagt das sie keinen Krankenschein hat, sie könne am Montag wieder arbeiten es ist ja nur im Mund und nicht an den Händen.(Antwort einer Tochter an den Vater) In dem moment, wo ich diese Fragen schreibe, rief sie mich an, und sagte mir das es ihr nicht so gut gehe, und sie auch schmerzen hätte, kann ich was tuen ?? oder ihr vieleicht einen guten hinweis geben, wenn ich von Ihnen eine Antwort bekommen habe??!!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Infektionskrankheiten
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Eine Gürtelrose geht leider fast immer mit erheblichen Schmerzen einher, die langwierig und hartnäckig sind. Ohne dass man das garantieren kann, ist davon auszugehen, dass die Behandlung um so effektiver ist, je eher sie beginnt.
Es ist also durchaus so, wie Sie es sich denken: Rasch mit der Behandlung zu beginnen, wäre sinnvoll.
Zur Behandlung von Herpes im Kopfbereich wird ein spezifisches Virus-bekämpfendes Medikament gegeben, hierzu stehen Aciclovir, Valaciclovir, Famciclovir und Brivudin zur Verfügung. Diese Medikament sind überwiegend gut verträglich, so dass insbesondere bei eindeutiger klinischer Symptomatik die Therapie noch vor Vorliegen der Blutergebnisse eingeleitet werden kann.

Meine Empfehlung wäre daher, Ihre Tochter in eine Ambulanz zu schicken, damit Sie umgehend behandelt werden kann, wenn sich der Verdacht auf Herpes zoster bestätigt. Sie wird dann auch Schmerzmittel brauchen für die nächsten Tage.

Alles Gute und gute Besserung an Ihre Tochter.


Dr. Schaaf
____________________________
p.s. Alles beantwortet?
Wenn ja, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren".
Wenn nein, fragen Sie bitte nach.
Diese Beratung ersetzt nicht das persönliche Gespräch mit dem Arzt!