So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  Diagnosetechniker mit Schwerpunkt in Diagnose aller Systeme
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hyundai hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Hallo, wir haben einen Hyundai Terracan 2,9 l Diesel. Seit

Kundenfrage

Hallo,
wir haben einen Hyundai Terracan 2,9 l Diesel. Seit ein paar Tagen geht die Klimaanlage nicht mehr, d. h. es kommt nur noch warme Luft. Meine Werkstatt kann keinen Fehler finden, hat aber die Klimaanlage neu gefüllt und hatte damit aber Schwierigkeiten. Die Anlage unter Vakuum zu setzen ging nicht und er hat sie schließlich manuell gefüllt wobei nicht die ganze vorgeschriebene Menge reinging. Das Problem sei auch, daß der Kompressor nicht anspringt.
Bei der Hitze hätte ich natürlich gerne eine schnelle Lösung für das Problem.
Danke A.Denk
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hyundai
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Denk,

vielen Dank, dass Sie sich für JustAnswer entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.

Wenn die Anlage kein Vakuum hält ist eine Undichtigkeit vorhanden. Wenn die Füllmenge durch ein Leck verloren geht bzw nicht die vorgeschriebene Menge im Kältekreis vorhanden ist gibt das Einspritzsteuergerät den Klimakompressor nicht frei. Das Steuergerät erfasst hierbei über einen Druckgeber in den Leitungen der Klimaanlage, ob der nötige Druck vorhanden ist.
Das System sollte mit Lecksuchmittel gefüllt werden damit die Undichtigkeit gefunden werden kann. Hierbei handelt es sich um ein Kontrastmittel welches anschliessend durch das Leck entweicht und somit die Austrittsstelle farblich markiert. Anschliessend muss die Undichtigkeit durch austausch des betroffenen Teils behoben werden damit die Anlage wieder genutzt werden kann.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" kostenfei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Widlock
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
im Kühlkreis waren laut Werkstatt 700 ml Kühlflüssigkeit vorgeschrieben sind 850 und reinbekommen hat er 830, wobei die Absaugung nicht geklappt hat und das Füllen automatisch nicht ging. Er dachte sein Gerät sei kaputt, war es aber nicht. Leck hat er keines gefunden. Vielleicht haben sie ja dazu noch eine Idee. Das Hauptproblem ist, daß der Kompressor nichr anspringt. Er vermutet, daß der kaputt ist. Aber auf Verdacht en zu wechseln ist mir etwas zu kostenspielig.
Danke im Voraus.
A. Denk
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Denk,

den Kompressor könnte man ohne weiteres mit Hilfe einer Prüflampe, bzw. Glühlampe für 12V Spannung, prüfen. Sollte der Kompressor defekt sein müsste die Lampe leuchten und somit die vorhandene Ansteuerung bestätigen. Sollte die Lampe nicht leuchten, und der Lüfter des Kühlers auf Stufe 1 laufen, sobald man die Klimaanlage einschaltet, wäre ein Problem mit der Ansteuerung des Kompressors vorhanden. Leuchtet die Lampe nicht und läuft der Lüfter am Kühler nicht, bei eingeschalteter Klimaanlage, so ist davon auszugehen das die Klimaanlage vom Steuergerät gesperrt ist.
Wenn das System undicht ist bedeutet dies nicht das man dieses direkt bemerkt. Daher füllt man das Kontrastmittel ein um Wochen später die Undichtigkeit zu ermitteln. Wenn die vorgegebene Füllmenge nicht eingefüllt werden konnte wäre es denkbar daß das Klimagerät der Werkstatt einfach nicht genug Druck zur Verfügung hatte. Wäre eine Blockage im Kältekreis vorhanden würde der Lüfter des Kühlers ständig auf die "schnelle" Stufe schalten und der Kompressor unentwegt ein und ausschalten.
Davon ist also nicht auszugehen.
Es sollte der Kompressor wie oben erwähnt mit Prüflampe geprüft werden bevor weitere Schritte eingeleitet werden. Diese Prüfungen sind recht simpel aber sehr effektiv um festzustellen ob der Kompressor das Problem ist oder nicht.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" kostenfei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Widlock

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hyundai