So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Hyundai
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hyundai hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Ich habe vor genau 2 Jahren einen neuen Hyundai 2.2 CRDI 4

Kundenfrage

Ich habe vor genau 2 Jahren einen neuen Hyundai 2.2 CRDI 4 ie dWD miit 155 PS gekauft. Nachdem es bisher keine Probleme mit diesem Auto gab, ist jetzt nach knapp 44500 km die Kupplung defekt. Der Wagen hat zwar eine 3-jährige Vollgarantie, aber mein Hyundai- Fachhandel behauptet, das für die Kupplung die Garantie schon nach 2 Jahren abgelaufen ist und diese 2 Jahre sind gerade seit ca. 10 Tagen herum. Nun bietet er an, das die Kupplung ausgetauscht wird und ich "nur" den angeblichen Materialpreis von ca. 900,- bis 1000,-€ selbst tragen muss. Ist das nicht viel zu teuer und müsste die Kupplung nicht bei dieser geringen Laufleistung innerhalb der Vollgarantie vollständig von Hyundai übernommen werden ? Eine Kupplung darf nach 44500 km bei völlig normaler Fahrweise (ohne Anhänger und mit wenig Stadtverkehr) nicht verschlissen sein - hier handelt es sich doch offensichtlich um einen Materialmangel !
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Hyundai
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Morgen :)

 

Ob für die Kupplung die Garantie schon nach zwei statt nach drei Jahren abgelaufen ist, sollte den Garantiebestimmungen , welche dem Fahrzeug beilagen bzw. bei Hyundai auch eingesehen werden können, entnommen werden können.

 

Meine persönliche Meinung ist, dass der Begriff "Vollgarantie" in diesem Fall natürlich ad absurdum geführt würde.

 

Wenn der Fall wirklich so ist, dass die Kupplung nur einer 2 - jährigen Garantie unterliegt, sind zehn Tage drüber zehn Tage drüber, wenn´s hart auf hart kommt.

 

Ein Kupplungssatz kostet niemals(NNN) NNN-NNNNEuro, soviel kann ich Ihnen schon mal sagen. Meinen Unterlagen nach käme mit Arbeitslohn gerade mal auf diese Summe.

Man wird Ihnen dies erzählt haben, um den Arbeitslohn für den Monteur nicht selber tragen zu müssen.

 

 

Nach 44.000 km ist eine total ausgefallene Kupplung bei normaler Fahrweise nicht verschlissen, da haben Sie recht. Im Ernstfall würde aber zu beleuchten sein, wie sich "normale Fahrweise" definiert. Ein Fahrer, der beim Anfahren ewig die Kupplung schleifen lässt, bedient diese schon nicht "normal" im Sinne des Erfinders. Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte Ihnen die Argumente aufzeigen, die man Ihnen entgegenbringen wird, sollte es zu einem Rechtsttreit kommen.

 

Wie ist denn die genaue Aussage des Händlers bzw. wie sieht der Defekt aus? Ist die Kupplung verschlissen oder ist der Hydraulikzylinder, welcher die Kupplung betätigt defekt (hier würde das Pedal unten aufliegen bzw. ohne Widerstand gehen).

 

 

Sie sollten zunächst folgende Schritte unternehmen:

 

- Lassen Sie sich von "Ihrer " Werkstatt einen schriflichen, verbindlichen Kosten-

voranschlag geben, wo alle Ersatzteile aufgeführt sind.

 

- Lassen Sie sich von einer anderen Werkstatt einen schriftlichen Kostenvoranschlag

für den Austausch der Kupplung geben. (So haben Sie Argumentationsmaterial)

 

- Nun wenden Sie sich schriftlich (vorab per Fax, dann per Einschreiben / Rückschein!)

an Hyundai Deutschland. Legen Sie den Fall dar, so wie die Sachverhalte aussehen

und stellen Sie somit einen Kulanzantrag. (Achtung: NUR, wenn die Garantie

wirklich nur zwei Jahre beträgt!)

 

Legen Sie die beiden Kostenvoranschläge bei und verweisen lakonisch darauf, dass Sie es höchst interessant finden, welches Geschäftsgebaren die Vertragspartner von Hyundai an den Tag legen. Fügen Sie an, dass der Redakteur der Auto-Bild, mit dem Sie in Kontakt stehen , auch sehr daran interessiert ist. ;)

 

 

Wenn Sie Mitglied in einem Automobilclub wie dem ADAC sind, können Sie sich an die dortige Rechtsberatungsstelle wenden, hier wird man Ihnen sicher auch die Garantiebedingungen erläutern können.

 

Beträgt die Garantie 3 Jahre, bestehen Sie auf Garantieabwicklung, notfalls unter Hinzuziehung eines Rechtsbeistands.

 

 



Verändert von MacGyver162 am 17.05.2010 um 07:17 Uhr EST