So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 7141
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine etwas spezielle Frage zur

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
ich habe eine etwas spezielle Frage zur Anschaffung eines Grosspudels (ich habe noch keinen Hund, bin aber mit Hunden aufgewachsen). Ich habe gelesen, dass Pudel besonders nicht gut alleine sein können.
Ich bin als Psychologe tätig und habe ca. 1-2 Mal pro Monat eine Weiterbildung (am Weiterbildungstag ca. 8-9h ausser Haus). Gerne würde ich einen Grosspudel haben und auch in die Weiterbildung mitnehmen, damit er nicht alleine ist, aber wahrscheinlich geht dies öfters wohl nicht (ich habe aber damit keine Erfahrungen).
Hauptfrage: Die Alternative wäre, dass er bei vertrauten Personen sein könnte, wobei dies sicherlich auch nicht ideal ist, da der Pudel dann wohl bei mir sein möchte. Wäre dies für einen Pudel verträglich oder würden Sie mir ganz davon abraten, einen Pudel zu kaufen?
Zweite Fragen:
Wie steht es mit Ferien oder einer Weiterbildung von ca. 1-2 Wochen im Jahr, bei welchen der Pudel nicht mitkann? Wenn er dann ebenfalls bei einer vertrauten Familie wäre, würde dies gehen? Oder raten Sie mir ab, einen Pudel anzuschaffen.
Vielen Dank ***** ***** Antwort und Ihnen einen schönen Abend!
Urs Egloff
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Monaten.

Hallo Herr Egloff,

ich würde Ihnen keinesfalls abraten, einen Großpudel anzuschaffen, es sind tolle und sehr gelehrige HUnde!

Es sollte absolut kein Problem sein, ihn bei einer vertrauten Familie unterzubringen- allerdings sollte er diese schon im Welpenalter in kurzen Abständen kennenlernen- anfangs sollten Sie bei den ersten Besuchen dabei sein, dann langsam ruhig wöchentlich 1 Stunde dort lassen mit seinem Spielsachen und seinem Schlfaplatz. Geht er dann bald sehr gerne dort hin und ist auch entspannt beim abholen, könne Sie ihn problemlos erst mehre Stunden und dann auch Tage/Wochen dort lassen- immer langsam steigern.

Viel Freude und alles GUte!

Dr.M.Wörner-Lange TÄ u. Verhaltenstherapie

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.