So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 7156
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Ich habe eine 3 Jahre alte Hündin übernommen, die vor 2

Beantwortete Frage:

Ich habe eine 3 Jahre alte Hündin übernommen, die vor 2 Wochen aus Rumänien gekommen ist. In der Pflegefamilie, wo sie in den letzten 2 Wochen war, war sie stubenrein. Nun ist sie seit gestern bei uns – und macht in die Wohnung.
2 mal bei meiner Tochter auf den Teppich Pipi gemacht, einmal einen Haufen auf den Teppich gesetzt, dann auf ihre Decke und jetzt auch noch in mein Bett gepinkelt.
Und das, obwohl ich lange mit ihr draußen bin und spazieren gehe! Wenn wir in der Wohnung sind, muss sie ganz plötzlich. Vorher nicht.
Den Teppich habe ich weggeschmissen, die Decken sind in der Waschmaschine, mein Bettzeug kommt in die Reinigung – was soll ich tun?
Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

ich befürchte, sie hat tatsächlich Stubenreinheit garnicht gelernt- sondern ist es in Ihrer Vorgeschichte gewöhnt, drinnen (Zwinger, Auslauf mit harten /Steinboden) zu machen. Zudem hat sie sicherlich Angst draußen ihre Duftmarken zu hinterlassen- aus Unsicherheit.

Das Sauberkeitstraining müssen Sie leider wieder anfangen wie bei einem Welpen:

alle 2 Stunden, immer nach dem Schlafen , nach dem Fressen, nach dem Spielen und draußen, wenn sie macht SOFORT Futter oder Lecker und viel LOb, dazu ein sog. Abrufwort als erstes sagen wie "Brav Pippi , Brav Haufen". Nur so kann sie es lernen und dann können Sie die Geschäfte nach einigen Wochen abrufen.

Bitte nur ein lautes NEIN wenn Sie es mitbekommen und sofort raus gehen.

Das ist alles sehr aufwending, aber die einzige Möglichkeit.

In der Wohnung müssen Sie sie in den nächsten Wochen immer unter Beobachtung haben um schnell reagieren zu können- notfalls für eine Weile eine Hausleine tragen lassen, die in Ihrer Nähe befestigt ist. Nachts und wenn sie allein bleiben muss sollte sie in einer Box schlafen- die meisten HUnde tun dies sehr gerne- als Rückzugsort und Höhle.

Alternativ einen sehr kleinen Wohbereich angrenzen.

So geht es am schnellsten.

Unterstützend für die Psyche würde ich ihr rein pflanzlich Rescuetropfen geben: 5mal täglich4.

Viele ERfolg!

Dr.Wörner-Lange TÄ Verhaltenstherapie www.problemtiere.de

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank! Die Rescue-Tropfen sind die normalen, die man als Mensch auch nehmen kann oder haben Hunde andere?
Außerdem wüsste ich gern, was Sie von diesen Matten halten, auf die Hunde auch machen zu Trainingszwecken. Finden Sie sowas gut?
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Ja genau- die sind heute auch Alcohol frei.

Von den Matten halte ich nichts- vor allem lernt er dann wieder nur auf Matten/ Stoffartigen UNtergrund zu machen- und lernt nicht, dauerhaft draußen zu machen. Untergrundsprägung ist bei HUnden zum Machen sehr wichtig- deshalb würde ich dies jetzt unbedingt draußen antrainieren.

Alles GUte!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.