So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 1257
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Labrador lässt nachts plötzlich Kot ab

Kundenfrage

Labrador lässt nachts plötzlich Kot ab

mein erwachsener labrDOR KÄSST NACHTS PLÖTZLICH KOT AB

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Hallo,

Strafen sind hier leider völlig falsch- sie verschlimmern die Situatio eher.Harte Strafen belasten das Vertrauensverhältnis - und die SAche mit "Nase rein" versteht er überhaupt nicht!

Zudem können HUnde nur verknüpfen was zeitgleich passiert, strafen Sie ihn später, bekommt er Angst weil er es nicht zuordnen kann

Er macht es ja nicht um Sie zu ärgern, sondern entweder weil er Angst/Stress hat-oder weil er krank ist. Ist der Kot eher weich oder fest? Wo schläft er? In einer Box?Wann wurde er entwurmt? Wann ist die letzte Mahlzeit und wann kommt er das letzte Mal raus? Haben Sie das Futter verändert?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Die Strafe hat er verstanden und sein Vertrauen ist ungestört. Er liegt immer an meiner Seite und weiss auch durchaus was er getan hat auch noch nach Stunden. Er kommt täglich 4 mal raus abends zuletzt um 21 Uhr und seine Verdauung ist mehr als gut. Er wird regelmäßig entwurmt. Er bekommt nur ein Protein am Tag. Ca 500 Fr täglich. Um 9 und um 17 Uhr je die Hälfte. Er ist unser 7. Hund also ich bin nicht unerfahren. Ich denke er liebt mich.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Monaten.

Es wäre wichtig, einen Verhaltenstherapeut vor Ort hinzu zuziehen, denn so kommen wir hier nicht weiter.

ES ist wissenschaftlich erwiesen- schon seit Jahren-das Hunde eine verspätete Strafe NICHT verstehen können. Und er weiss auch nicht, längere Zeit später, was er getan hat- das sog. schlechte GEwissen kennt ein HUnd nicht!!!!!!

Es sind Beschwichtigungsgesten!! die er zeigt- weil er Angst vor einer Bestrafung hat, leider vom Menschen immer noch falsch interpretiert.

Das alles wird Ihnen auch jeder! erfahrener Verhaltensberater bestätigen-

Viel Glück- und hoffentlich verstehen Sie wenigsten diesen HUnd bald richtig und hören mit den Schlägen auf!!

Dr.M.Wörner-Lange TÄ Verhaltenstherapie