So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 3
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Dackel an Katze gewöhnen

Kundenfrage

Ich möchte gerne meine beiden Viecher zusammenbringen:
Steckbrief Ami, Dackel:
Geboren: 5. Juli 2006, weiblich
Mit 4 Wochen bei uns eingetroffen, eine 11-jährige Katze war
hier. Ami hat die Katze akzeptiert und mit ihr 9 Jahre zusammen
gelebt. Wir mussten diese Katze mit 20 Jahren einschläfern.
Am 5.4. diese Jahr haben wir im neuen Haus in Rüdlingen die
neue Katze "Mieze" erhalten. Ami hat Mieze nicht akzeptiert und
sie gejagt wo sie konnte. Heute leben die beiden getrennt. Wenn
Mieze in einem Raum geschlafen hat, wird Ami fast "stigelisinnig"
wenn sie den Geruch der Katze wahr nimmt.
Steckbrief Mieze
Geboren: 12. 5.2014, weiblich
Am 13.4.2016 bei uns eingetroffen. 3 Wochen
eingesperrt in einem grossen Raum / Anbau mit
Gebälk mit Rückzugsmöglichkeiten. Anschliessend
freier Auslauf. Sie kam täglich nach Hause zum
Schlafen und Fressen.
Heute hat sie vor allem Nachts unser Haus zu ihrer
Verfügung und frisst auch regelmässig in unserer
Küche. Schlafen tut sie auch in meinem Schlafzimmer
auf der Kommode oder sogar auf meinem Bett.
Sie fühlt sich zuhause.
Können Sie uns helfen ?
*************
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

es ist gut, dass sie die Beiden z.ZT. weiter trennen, denn der HUnd zeigt extremes Territorilverhalten und möchte die Katze unbedingt verjagen. Eine Chance besteht in einer positiven Neuverknüpfung der Katze, das hieße:

- die Beiden bleiben getrennt, sehen sich aber auf Entfernung , wenn es FUtter gibt.

-Iht HUnd sollte nur noch auf größere Entfernung- in Angesicht der Katze gefüttert werden, so speichert er sie positiv ab. Das sollte über einige Wochen so gehen- bis beide auf kurze Distanz nebeneinander fressen. Dann sollte der Bann gebrochen sein und sie könnten auch unter Beobachtung zusammen sein.Trotzdem- jedes Jagen weiterhin verhindern- hier wird Jagdverhalten ausgelöst und dabei werden immer Glückshormone beim Hund ausgeschüttet, deshalb wird es dann wieder schlimmer.

Viel Erfolg!

Dr.M.Wörner-Lange TÄ Verhaltenstherapie

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung.

Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.
bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-#### ***** geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto
„JACUSTOMER-vt6w8vcd-„ an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.
Vielen Dank.