So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Hallo,meine bernersennen-hündin ist, seit sie ca 7-8 monate

Kundenfrage

Hallo,meine bernersennen-hündin ist, seit sie ca 7-8 monate alt ist, super ängstlich fremden menschen oder gegenständen gegenüber.sie will dann nur noch flüchten.wir haben sie als welpe bekommen mit 10 wochen, und alles war super.leider mußte sie mit 7 monaten beidseitig an den hüften operiert werden, und 5 tage in der klinik bleiben. wir durften sie auch nicht besuchen.von da an, fing diese ängstlichkeit eigentlich an.mittlerweile macht es schon keinen spaß mehr mit ihr spazieren zu gehen, sowie uns jemand entgegenkommt will sie am liebsten ganz weit weg laufen, hätte ich sie nicht an der leine...ich bedanke ***** ***** schon für die antwort.
viele grüße *****
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
der Grund liegt sicherlich in dem langen Klinikaufenthalt, hier hat sie vermutlich fremde Menschen mit den Schmerzen in der Heilphase verknüpft.
Um ihr diese Angst wieder zu nehmen, muss sie lernen, Menschen neu positiv zu verknüpfen:
Das folgende Verhaltenstraining hilft dauerhaft, ihr Verhalten in den Griff zubekommen:
Am besten schon beim Verlassen der Wohnung, auf ein Quitschie und/oder Superlecker (z.B. Hühnchen oder Tubenleberwurst für Hunde)konzentrieren,
und draußen auf möglichst grosse Entfernung BEVOR sie Angst zeigt,
sie über Spielzeug oder Lecker auf sich 
konzentrieren.
Dabei muss die Entfernung zu anderen Menschen/Gegenständen draußen so groß sein, so
dass sie sich nicht aufregt und auf SIE und das Spielzeug und Lecker konzentriert bleibt

 (Dazu müssen Sie anfangs evtl zurückgehen, in einen Eingang, Sichtschutz suchen etc.)

 Sie bekommt dann die Lecker /das Futter/ein Spielzeug für ruhiges Verhalten bis die Menschen vorbei sind.
Bitte nie trösten oder beruhigen, das versteht ein Hund als Bestätigung, auch fremde Menschen sollten sie z.Zt.möglichst total ignorieren.
Im Laufe von Wochen können Sie dann langsam die Entfernung verringern-solange
 sie ruhig auf SIE konzentriert bleibt.
So entsteht im Kopf des Hundes langsam eine andere,positive Verknüpfung:
Was sie bisher in Angst versetzt hat, verschafft ihr jetzt beim Anblick an Ihrer Seite ein entspanntes angenehmes Gefühl.
Bitte nie trösten oder gut zureden, das versteht ein HUnd immer als Bestätigung seines Verhaltens.
Je entspannter sie wird, um so geringer kann die Entfernung zu Fremden im Vorrübergehen werden. Dabei weiter immer ruhiges Lob und Futter für entspanntes Verhalten und Ignorieren der Angst- so schwer es ist.
Es wird sicher einige Wochen dauern, aber dann hält diese positive neue Verknüpfung auch, weil sie sich auch an ihrer Seite sicher fühlt.
Unterstützend können Sie ihr rein pflanzlich Rescuetropfe geben zur Entspannung: 4mal täglich 5 oder Johanniskrautkapseln 3mal täglich 250 mg.
Viel Erfolg.
Dr.M.Wörner-Lange TÄ und Verhaltensmedizin www.problem-tier.de
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.
Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich mich über eine positive Bewertung Ihrerseits sehr freuen.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" gerne weiterhin zur Verfügung.
Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich mich über eine positive Bewertung Ihrerseits sehr freuen
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.
Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.
Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.
Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team