So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.

kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Halloich hätte ein anliegen,habe 2 französische bulldoggen(mutter

Kundenfrage

Hallo
ich hätte ein anliegen,habe 2 französische bulldoggen(mutter und tochter) diese haben sich eineinhalb jahre gut verstanden,bis plötzlich vor 4wochen sie sich nicht mehr sehen können,sie schauen sich an und gehen auf einander los,jetzt habe ich die jüngere sterelisieren lassen und hoffe es geht dann langsam wieder normal.jetzt trenne ich sie zuhause um es etwas zuberuhigen,bitte sagen sie mir ob dies wieder weg geht oder ich einen hund weg geben muss dies möchte ich uberhauptnicht höchstens nur im notfall.
Hochachtungsvoll elvira herfurth
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  castelberg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Abend Frau Herfurth
Es scheint als wäre die Rangordnung nicht klar und das Ringen um Ressourcen (Futter, Spielzeug, bester Platz, Streicheleinheiten, Aufmerksamkeit usw..) lässt Frust entstehen und ein Konkurrenzdenken.
Trennen hebt nur auf, aber löst nichts. Der Hund macht keine Lernerfahrung und es geht immer von vorne los, wenn sie sich sehen.
Wichtig ist, dass sie als (Rudelführer) die Entscheidungen treffen!!!
Sie bestimmen wen sie streicheln und den anderen Hund schicken sie weg. Je mehr sie ganz bewusst entscheiden und ganz klar aufzeigen, je mehr haben die Damen keinen Grund sich gegenseitig anzugehen und sich zu unterdrücken, denn sie treffen die Entscheidungen und lassen es nicht zu, dass sich immer einer dazwischen drängelt.
Seien sie da ganz strikt, mit wem sie was machen und weisen sie den anderen zurück. Am Ende des Tages kommen ja beide auf ihre kosten.
Füllen sie einen Wassersprüher mit Wasser und sprühen sie direkt in die Nasen und Ohren Region, soblad sich eine Dame verspannt und sie fixiert. Eventuell funktionieren auch Scheppernde Büchsen besser. Kieselsteine in Albbüchsen füllen. Basteln sie 4 Stück. Wenn sich ein Hund anspannt wird gesprüht oder die Büchse saftig zum Hund geschmissen, reicht der Schreck nicht aus, dass sie sich zurückzieht, werfen oder sprühen sie direkt nochmal.. Wenn der korrigierte Hund etwas aus dem Konzept fällt, laufen sie zu ihm hin und drängen ihn mit ihrem Köper und Beinen einen Meter zurück.. Der Hund soll weichen, sich zurückziehen und sich ergeben zeigen. Die Haltung sollte sich nun in einen ruhigen, gehorsamen Hund verändert haben. Sprechen sie nicht, verwenden sie höchstens ein tschhhhh!!!! zischhhhlaut um Nachdruck zu verleien, dass der Hund weichen und sich distanzieren soll..
Achten sie darauf, welcher Hund zuerst fixiert und Spannung macht. Den korrigieren sie. Es ist nicht immer der, der am meisten Lärm macht.
Wenn beide gleichermassen Pöbeln, dann sollen beide korrektur haben und zurück weichen..
Sie als Chef dulden diese Auseinandersetzungen nicht. Wenn 2 Kinder mit Messer und Gabel aufeinander los gehen, bekommen beide einen deftigen Einlauf. Gibt es einfach nicht.
Sie müssen ihnen klar machen, in welcher Haltung man sich in ihrem Rudel zu bewegen hat, und sie wünschen eine Harmonische, ruhige und gehorsame Haltung.
Das verlangen sie und setzten sie durch! Kommentarlos, aber bestimmt und sie haben Zeit, bis sich die zwei fügen.
Wichtig ist, da sich Bulldoggen gerne sehr reinsteigern, dass sie so lange dazwischen stehen und erneute Pöbeleien direkt korrigieren, bis sie wirklich in keinem Erregungszustand mehr sind. Nach Aufregung kommt irgendwann Entspannung, dass ist ein Naturgesetz. Bleiben sie dran, bis sie sicher sind, dass sie keine Ambitionen mehr zeigen.
Sie und die Hunde werden müde sein. Wenn alles runtergefahren ist, Leinen sie beide Hunde an einer normalen Führleine und Halsband (keine Flexi) an und nehmen je einen in eine Hand. Sie gehen nun stramm Spazieren. Das heisst vorwärts laufen, konzentriert und zügig. Lassen sie die Hunde nicht die Seiten wechseln und Entscheidungen treffen. Eher kurz fassen und stramm los. Sie bleiben aber ruhig und gelassen, verspannen sie sich nicht.
Zusammen in der gleichen Energie mit einer guten Führung zu laufen, verbindet und bindet das Rudel.
WICHTIG!!! Sie laufen Kommentarlos, Sie korrigieren Kommentarlos!!! Sprechen sie nicht mit den Hunden, zeigen sie es ihnen durch TUN.
Wenn sie eine kurze Runde gemacht haben, in der sie die Entscheidungen getroffen haben gehen sie nach hause und schicken beide Hunde in ihr eigenes Körbchen. Sie dürfen nicht zu nahe bei einander stehen aber dürfen ruhig im Sichtfeld des anderen sein. Achten sie darauf dass etwa beide gleich weit weg von ihnen sind. Sie sollen dort Platz machen und ruhen. Es wird nicht aufgestanden. Geben sie ihnen in dieser Phase keinen Grund sich aufzuregen und deshalb kein Schmusen. Wenn 2 sich so kloppen wollen, dann pfeift nun ein anderer Wind im Sinne von, dass sich nicht frei bewegt wird nach Lust und Laune.. sondern sie geben den Hunden alles vor.
Auch Streicheleinheiten können bei ihnen nicht einfach eingeholt und konsumiert werden. Dass gibt es erst, wenn alle zuverlässig parieren. Geben sie keine Nähe, so haben sie keinen Grund aus Beschlagnahmung den anderen loswerden zu wollen.
Sie werden müde sein, sie werden sich ständig an Anweisungen halten müssen, sie werden keine Zeit und Willkür haben und schrumpfendes Interesse, ärger zu machen.
Werden sie der aktive Teil!
Nun bestimmen sie, Aktivität, Ruhephasen und die Haltung (Energie) der Hunde.
Es ist ihr Revier und wer sich so verhält, wird eingegrenzt.. Er muss weichen und darf sich kaum nach Lust und Laune bewegen.
Erst wenn sie anfangen in einer ruhigen, gelassenen und devoten Haltung sich zu bewegen und Dominanz und den Macho im Schrank abgestellt haben, dürfen sie wieder Freiheiten bekommen. Nach und nach.. Aber vergessen sie nicht, dass sie dennoch die Entscheidungen treffen.
Lassen sie sie ihr Trockenfutter oder viele kleine Gudis auf einer Wiese zusammensuchen und Beschäftigen sie sie. Wenn sie Ballspiele machen oder aktive Sachen, die Aufregung mit sich bringen, machen sie es einzeln und entscheiden sie wieder mit wem was und wie lange.
Zusammen Futter zusammensuchen ist sehr ruhige Beschäftigung. Sprechen sie nicht, bringen sie keine Aufregung rein und machen sie es grossflächig. So machen sie gemeinsame Aktivität in der gleichen Haltung. Auch dass bindet wieder.
Sie agieren und die Hunde reagieren.. Im Moment agieren die Hunde und sie reagieren dann auf ihr Verhalten. Drehen sie dass nach und nach um.
Mehr Struktur und Führung, Anleitung und Durchsetzungsvermögen und die Hunde kommen wieder etwas an den Boden. Es ergibt so keinen Sinn und keine Gründe ärger zu machen und geduldet wird es auch nicht.
Ob die totale Harmonie entstehen kann, kann man nicht voraus sagen. Wenn eine gewisse Antipathie gegeben ist, lässt sie sich so händeln aber ist keine Freude, dann kann man immer noch entscheiden wie es weiter geht. Sehr oft ist aber ein harmonisches Zusammensein möglich. Hunde hassen sich nicht einfach, oft ist der Mensch in seinem dasein der auslösende Faktor für unsoziales Verhalten.
Der Mensch verhält sich nunmal gerne menschlich und fördert oft unbewusst einen totalen Machtkampf unter Hunden, die dann ausarten. Durch falsches Bestätigen, Passivität und sich quasi beschlagnahmen lassen, entwickeln sich grosse Früste, manipulative Verhalten, Spannungen usw.. machmal realisiert der Mensch sowas wie Eifersucht unter Hunden und will sich dann noch gerechter Verhalten.
Ein Beispiel, ein Hund gesellt sich zu mir, er schaut zu dem anderen worauf der sich auch auf den Weg macht zu mir. Je näher der zweite angelaufen kommt, je näher und etwas aufgeregter rückt der erste zu mir. Durch seine Körperhaltung signalisiert er dem zweiten, das gehört mir.
Der Mensch streichelt ihn immer noch und betätigt sein Verhalten als richtig. Der zweite steht nun auch daneben. Der Mensch denkt sich, Jaaa du auch gel.. worauf der sich ebenfalls etwas näher drängelt und dem ersten zurück signalisiert, neneeee, dass ist meins...
So geht es im Prinzip nicht mehr um die Streicheleinheit, die ja schön und genussvoll sein sollte, sondern ist Besitzanspruch und eine daraus resultierende Rivalität. Der Mensch ist in einer Situation, wo er passiv ist, nichts kapiert und es verschlimmert. Bestimmt kein Rudelführer, sondern ein Privilegienautomat.
Das ist sehr schnell passiert. Desshalb Hunde auf Abstand zu dir und Anleitung, Vorgaben.. und dann ganz Bewusst an die Sache ran gehen und neu aufrollen. So sind sie total wach und immer im Bilde über die Entwicklung und können sofort den Gurt wieder anziehen, wenn es sich verschlechtert. Auch finden sie sehr genau heraus, welcher Hund wie tickt usw..
Lassen sie nicht die Hunde das zusammenleben beherrschen, beherrschen sie sie und für alle wird es wieder angenehm.
Häufig zeigen sich diese Probleme erst mit einer gewissen Reife der Hunde. Einer will sich nicht mehr beiseite schieben lassen und es kracht.
Hundegerechte Auslastung beugt auch noch vor, da ihre Energie für etwas Sinnvolles aufgebraucht ist.
Ich hoffe ich konnte ihnen Helfen!
Wenn sie Fragen dazu haben bin ich für sie da. Bitte Beurteilen sie meine Dienstleistung oder stellen sie Rückfragen.
Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.
Dog-Trainer
S.Castelberg
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1183
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1183
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    283
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer