So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an castelberg.

castelberg
castelberg, Learny Dog-Trainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 27
Erfahrung:  Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
83196891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
castelberg ist jetzt online.

Vor 2 Wochen kam Perry, ein 10 Jahre alter Anglo Rüde nach

Kundenfrage

Vor 2 Wochen kam Perry, ein 10 Jahre alter Anglo Rüde nach 4 Jahren Tierheim zu mir. Ein ängstlicher Hund, der dauernd vor mir davon läuft. Er lebt im Garten weil er sich im Haus nicht wohl fühlt. Er verträgt sich sehr gut mit meinen anderen 3 Hunden - 1 Anglo Mädchen (Lotta) und 2 Bolonka Zwetna. Bin total verzweifelt, weil ich an den Hund nicht ran komme!! Lotta und Perry sind 2 Französische Jagdhunde, die von Jägern ausgesetzt wurden. Beide sind äusserst freundliche Tiere. Wie kann ich Perry helfen? Danke für ihre Hilfe B. Pfluger

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Experte:  castelberg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag lieber Nutzer
Erstmal ist es wichtig zu wissen, dass er nicht das Gefühl haben soll, dass du etwas von ihm willst. Schon vom Gedanken her, das spüren sie und werden unsicher. In dem Alter haben sich sicher auch Muster bei ihm konditioniert, mit denen er (seiner Meinung nach) bis anhin gut gefahren ist, dass ihm nichts passiert.
Ich würde dir Raten, ihm eine ganz leichte und dünne Leine anzulegen, mit der er Rumlaufen kann.
So kannst du einfach die Leine aufheben und ihn mitnehmen, ohne gross ihn anzuschauen oder zu sprechen. Er kann so einfach folgen, ohne sich bedrängt und fixiert zu fühlen. Je mehr ihr so zusammen läuft und er folgen kann, je mehr schöpft er auch vertrauen und es konditioniert sich auch, dass es ja nicht schlimm ist in deiner Nähe. Zusammen gehen, bindet.
Wenn er stehen bleibt, einfach mit dem Körper in der Laufrichtung bleiben, ihn nicht ansehen und einfach einen Moment ausharren und warten.. Nicht zu fest ziehen, aber auch nicht ganz locker lassen. Da musst du ausprobieren und auf dein Gefühl achten. Etwas Zeit geben, bis er Nachgibt und weiter geht es kommentarlos.
Des weiteren würde ich ihn versuchen aus der Hand zu füttern, oder ein wenig zu ihm hin kullern. Auch da, bitte seitlich zum Hund in der Hocke und nicht zu viel Ansehen.
Stehe immer auf die Leine für die Übung.
Er wählt immer ein Fluchtmuster.. Sie fallen da ständig rein. Dieses Muster musst du blockieren. Lass ihn nicht abhauen. Aber bleib kommentarlos und nimm sofort etwas Druck raus. Am besten demonstrativ weg sehen und warten, bis er sich wieder etwas entspannt und bereit ist, sich mit der Situation auseinander zu setzen.
Behalte ihn viel an der Leine und versuche ihm zum Beispiel ein ganz einfaches Aufmerksamkeitssignal einzuüben, dass du mit ihm Kommunizieren kannst. Auch er bekommt Vertrauen.
Dies mit dem Signal aber erst dazu nehmen, wenn sich allgemein schon Besserung gezeigt hat und er zugänglicher geworden ist.
---zum Beispiel ein Geräusch, ein Schnalzen.. (schau her)
1. du gehst zum Hund und schnalzt, worauf er innert 2 Sek. ein feines Stück Wurst bekommt
Das ganze machst du 30 mal.. in reizarmer Umgebung. Er muss nichts tun ausser Hören und Fressen. Hunger ist da oft der beste Erzieher, um überhaupt einen Hund zu haben, der mitmacht.
2. Wenn das gemacht ist, kannst du versuchen zu schnaltzen, wenn er weg sieht. Schaut er gibts sofort wieder feines.. das auch wiederholen..
Nun würde ich das so stehen lassen und am nächsten Tag beides kurz wiederholen und zu Schritt 3. gehen, wenn das gut sitzt und er wirklich immer schaut auf das Geräusch.
3. Nun würde ich im Garten oder eher reizarmer Umgebung draussen diese Übungen nochmals wiederholen.
4. Jetzt während dem Laufen, Schnalzen!!! und wenn er Schaut, sofort ein rundes Gaudi oder Wurst über den Boden kullern oder werfen.. Jetzt soll Dynamik und eine Spielerische Komponente rein.. Dem Nachjagen! Anfangs muss man so werfen, dass der Hund es auch Verfolgen kann und ganz schnell Erfolg hat. Später macht es nichts wenn sie die Nase einschalten müssen.
Wiederhole diese Übung auch einige male.. Später kannst du das auch unter nicht zu schwerer Ablenkung einbauen.
Du kannst das Spiel auch mit den andern Hunden machen, wenn er das super gelernt hat wie beschrieben.
Bei einem Rudel verwende ich dann den Namen und werfe jedem ein Gudi in eine andere Richtung.. richtig Aktion und eines nach dem anderen... Sie lieben es und es ist nirgends spannender als bei mir.
Sie bleiben ansprechbar, werden nicht nur sich selbst überlassen und werden beschäftigt.. Bei einem Rudel auch hilfreich, wenn unverhofft eine Situation kommt, wo die Zeit nicht reicht alle anzuleinen.. Einfach direkt auf die Wiese ausweichen, Distanz machen und das Spiel beginnen, bis die Situation vorbei ist.
Solches Training ist rein positiv und komplett Druckfrei.. Leicht erlernbar. Wer nicht mitmacht, hat keinen Hunger.. Futter aus dem Napf weglassen. Wir brauchen ja einen Weg und Mittel zu einer Zusammenarbeit.
Wenn es nicht zuverlässig klappt, einen Schritt zurück gehen und wieder aufbauen. Einfach wieder Einfach starten.
Es ist auch wichtig dass sich das hinsehen auch IMMER lohnt. Viel anderes, wie auch oft der Name nutzt sich ab. Dieses Geräusch soll für den Hund echt eine Garantie darauf sein, dass es sich Lohnt und sonst nicht benutzt werden.
Wenn der Hund schaut und schaut und sich etwas erhofft, für sein freiwilliges anbieten von Aufmerksamkeit darf man dann auch beloben, ansonsten ein Stopp oder fertig einbauen und dann konsequent bleiben. Kein Geräusch und Schauen-kein Gudi.. Sie dürfen nicht dich erziehen. Da kommt es sehr auf den Typen an.. Wenn es echt megamässig ist, wenn ein unabhängiger Typ von sich aus nun oft zu mir schaut, bestätigen. Wenn ein Hütehund oder sonstige sehr gebundene oder bettelnde Hunde von sich aus schauen und Anfragen, nicht beloben. Nur auf dein Geräusch und deine Ansage.
Zuhause würde ich immer wider seine Leine unter den Fuss klemmen und er soll neben dir entspannen. Wenn du ihn mal anfassen kannst, einfach gleichzeitig nicht zu doll anschauen. Er muss seine Unsicherheit aushalten und überwinden und muss im Fluchtreflex blockiert werden.
Bitte keine Flexileine benutzen, da fehlt die Führung und Kommunikation meist komplett im Umgang und sollte nur mal ab und zu oder bei sehr gehorsamen Hunden verwendet werden. Niemals ausschliesslich. Sie lernen genau dass, war wir nicht haben wollen, ausser man hat wirklich schon etwas aufgebaut oder baut etwas auf und soll nur für mal mehr Raum für den Hund sein da sein.
Das braucht nun etwas Zeit mit ihrem Rüden. Einerseits geben ihm die anderen deiner Hunde Sicherheit, dass du nichts gefährliches bist und lernt etwas mit und schaut ab, auf der anderen Seite kann er sich immer etwas im Hundegewusel verstecken. Deshalb gerne auch mit ihm alleine Spazieren gehen immer wieder. Denn er soll dir vertrauen, deine Führung spüren und dir folgen.. Sein Verhalten ist sehr typisch für scheue Tierheimhunde, wo das Grundvertrauen etwas fehlt, oder zerstört wurde.
Bei fremden Menschen wird das vermutlich auch nie ganz weggehen. Aber auch da, schütze ihn vor Übergriffen und instruiere deinen Besuch ihn etwas zu ignorieren, dafür muss er auch da, in der Nähe bleiben und es aushalten..
Er darf mal Stress anzeigen.. Entweder er baut dann selber etwas ab, oder man verringert den Stressfaktor etwas, durch mehr Abstand gewähren ect.. Aber entlasse ihn erst wieder in die Selbstentscheidung und lasse ihn frei, wenn er nicht mehr angespannt ist. Löse nie in Anspannung oder Stress auf.. Er wird in gestresstem Zustand in sein Muster fallen. Erst wenn er runtergefahren hat und kommentarlos.
Gerade weil er selbstverständlich sein soll, darf nie ein Zirkus gemacht werden, was es speziell macht. Auch locken mit Wort und Futter und Druck verschlimmert oft die Skepsis von Hunden.
Einfach machen, als wäre er nicht da, mit der feinen Leine als Helfer.. Führe wie ein Hund, wortlos, souverän voran und lasse ihn beobachten und folgen..
Wenn du ihn anfassen kannst und streicheln, dann streichle seine Rute von unten nach oben, bis sie etwas hoch geht und lockerer wird. Streichle auch das Kinn von unten nach oben.. Stolz der Kopf.. ansonsten eher massieren. Nicht tätscheln und einfach unbedacht begrabschen.
Achte darauf dass du Entscheidungen triffst und führst. Trotz Ängstlichkeit bewertet der Hund deine Führungsqualitäten und positioniert sich im Rudel und wird sicherer.. So beugst du Probleme schon vor.
Ich hoffe ich konnte helfen und bin für Fragen dazu für dich da. ÜBER EINE POSITIVE BEWERTUNG WÜRDE ICH MICH SEHR FREUEN!!!
Liebe Grüsse
Dog-Trainer
S.Castelberg
Experte:  castelberg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Lieber Nutzer,
Bitte geben sie eine positive Bewertung für mich ab oder stellen sie Rückfragen wenn sie nicht zufrieden sind.
Liebe Grüsse
Dog-Trainer
S.Castelberg
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team

Experte:  castelberg hat geantwortet vor 1 Jahr.
Lieber Nutzer,
bitte bewerte meine Antwort oder stelle mir gerne Rückfragen, wenn du nicht zufrieden warst.
Liebe Grüsse
Dog-Trainer
S.Castelberg

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1184
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    284
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer