So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6747
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo lieber Hundetrainer, Ich habe ein Problem .. Und zwar

Kundenfrage

Hallo lieber Hundetrainer,
Ich habe ein Problem .. Und zwar habe ich
Einen Hund aus römänien und bin völlig
Verzweifelt weil dieser Hund immer nach der
Leine beißt wenn ich sie am Geschirr befestigen will.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.
Lieber Nutzer,
sicherlich hat ihr Hund mit Leinen- oder ähnlichen- wie z.B. einem Gürtel- schlechte ERfahrungen gemacht.
Er muss jetzt lernen, eine Leine neu positiv zu verknüpfen.
Deshalb würde ich ihm jedesmal, wenn Sie die Leine in die Hand nehmen rufen und ihm dann Superlecker geben- erstmal ohne ihn anzuleinen. Klappt das, die Leine (evtl anfangs auf Abstand ) auf den Boden legen und daneben füttern- dann auch immer mit Futer belohnen, wenn sie die Leine anmachen und ihn auf den Boden setzen.
Für die nächsten Tage würde ich ein kurzes Stück Seil -etwa 1 m- (Baumarkt) schon am Geschirr befestigt haben, bevor sie dies anlegen- dabei Superlecker geben. Vermutlich hat er vor einem weicherem, dünneren Seil keine oder weniger Angst.
So würde ich dann auch die nächsten Tage raus gehen- und parralel wie beschrieben - mit der Leine üben.
Durch das Seil für den Übergang wid ihm die Angst vor einer Leine (Riemen) genommen und zusätzlich üben Sie mit der Leine wie oben beschrieben. Nach einigen Tagen sollte er die Angst verloren haben.
Zusätzlich können Sie ihm rein pflanzlich Rescuetropfen zur Entspannung geben: 4mal täglich 5 oder vor dem Leinentraining 5 Tropfen- etwa 30 Minuten vorher.
Viel Erfolg!

Haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal unten in der Antwortbox-

bitte OHNE dass Sie vorher "Habe Rückfragen" anclicken.

Falls Sie keine Fragen mehr haben, bitte die positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley ("z.B. Frage beantwortet“ oder „informativ und hilfreich") nicht vergessen.

Vielen Dank ***** *****

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.

Lieber Nutzer,

sicherlich haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal unten in der Antwortbox-

bitte OHNE dass Sie vorher "Habe Rückfragen" anclicken.


Falls Sie keine Fragen mehr haben, bitte die positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley ("z.B. Frage beantwortet“ oder „informativ und hilfreich") nicht vergessen.

Vielen Dank ***** *****

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer