So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 27
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Ich habe ein junghund und die Macht was sie will ...

Kundenfrage

Hallo, Ich habe ein junghund und die Macht was sie will ... Sie ist 6 Montat und ein cocker beagle mix.Sie kennt die GrundKommandos und weiß eigentlich was sie darf und was nicht. Sie klettert trotzdem oft auf den Tisch wenn keiner dabei ist und klaut Beispiel die Butter. Wenn sie sowas "böses" gemacht hat und ich sie auch dabei erwische schicke ich sie in Korb und bestehe auch das sie drine bleibt, das artet dann meinst in ein machtkampf aus und am ende fange ich sie immer wieder und werde Manschmal schon laut und setze sie in ihr Korb, das kann bis zu einer halben Stunde dauern dann bleibt sie irgendwann im Korb ... Mein Problem ist das sie sich immer andere Schlafplätze sucht, wenn ich sie dann rufe kommt sie selten... Dann hole ich sie meinst und setze sie auch in ihr Korb , weil ich gerne möchte das sie in ihr Korb schlaft und nicht im Untergeschoss im Sessel oder vor die Haustür ... Ist das falsch das ich sie zur Bestrafung in ihr Korb schicke?? Ich habe angst das die Bindung nicht richtig da ist , weil ich die einzige bin die Grenzen setzt, bei mein mann seiner oma( wohnt im Untergeschoss) kann sie machen was sie will ... Mal schicke ich den Hund mit ein lächeln in Korb (und wenn sie nicht möchte "zwinge"ich sie auch) und mal als Bestrafung ... Verbindet der Hund den Korb als Strafe?? Weil sie nie rein will sie aber trotzdem muss?? ich bin echt am ende mit mein Latein und mein schlechtes gewissen quält mich sehr stark das der Hund mich darum vllt nicht gerne hat ...

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
zur Strafe würe ich sie einfach kurz raussperren (Ausschlus ist immer die größte Strafe)- aber nicht in ihren Korb schicken, denn sonst wird dieser negativ verknüpft und sie geht garnicht mehr hinein. Beagle als Meutehunde sind oft scherer zu erziehen und brauchen unbedingt eine klare Struktur-
da haben Sie es doppelt schwer, wenn der Rest der Famile sie zu sehr verwöhnt.
Wenn alle Familienmitglieder sich konsequent an folgende Regeln halten, sollte es bald mit der Erziehung klappen:

"Nabel der Welt Training" (Das sind SIE und Familie):


-es gibt nichts mehr für umsonst (Spiel, Zuwendung, Futter, Anleinen,
Rausgehen) 

zuerst tut der Hund etwas für SIE: z.B. Sitz.


- SIE gehen immer zuerst, auch als erster durch Türen


- Spielzeug ist BEUTE und liegt nicht zur freien Verfügung rum.



-Sie beginnen und beenden jedes Spiel (wenn es am schönsten ist) und packen das
Spielzeug weg.

-



-jede Interaktion, die vom Hund ausgeht wird ignoriert(Kopf auflegen, Pföteln)
-zum Beispiel durch abwenden
-alles geht von Ihnen aus, sobald der Hund Ruhe 
gibt. Der Hund darf nichts einfordern.
-

Futter am Besten nur noch aus einer Schale die SIE in der Hand halten und zwischendurch 
wegstellen-evtl die Tagesfutterration aus der Hand füttern als Belohnung für gute Übungen.

-KEINE erhöhten Liegeplätze (Bett, Sofa)-zumindest aber darf sie nur NACH Aufforderung dorthin.


-viel Grunderziehungsübungen im Haus und draußen.
Ein fester Hundeplatz ist wichtig, auf dem sie bleibt , wenn Sie es wollen-am besten 
über Leckerlis antrainieren- aber NICHT im Kontext als Strafe.

Grundsätzlich vereinfacht es die Erziehung in diesem Alter, wenn nicht essbares auf dem Tisch steht, wenn der HUnd damit allein ist.

Viel Erfolg!


Haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal unten in der Antwortbox-

bitte OHNE dass Sie vorher "Habe Rückfragen" anclicken.

Falls Sie keine Fragen mehr haben, bitte die positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley ("z.B. Frage beantwortet“ oder „informativ und hilfreich") nicht vergessen.

Vielen Dank ***** *****

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.

Haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal unten in der Antwortbox-

bitte OHNE dass Sie vorher "Habe Rückfragen" anclicken.

Falls Sie keine Fragen mehr haben, bitte die positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley ("z.B. Frage beantwortet“ oder „informativ und hilfreich") nicht vergessen.

Vielen Dank ***** *****

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer