So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 1184
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Apollo will aus Angst nicht laufen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin mittlerweile ratlos, aber habe Hoffnung, dass mein Hund wieder ganz gesund wird und glaube daran. Mein kleiner Hund Apollo läuft aus purer Angst / Panik nicht mehr, er könnte aber längst.

Kurz zur Geschichte meines kleinen Rocker-Scherzkekses: Er begann vor 2 Jahren zu humpeln. Es legte sich wieder, sodass ich dachte, er hätte sich nur beim Toben vertreten. Im Laufe der Zeit wurden die Beschwerden stärker, sodass auch die Hinterläufe nachgaben.

1x hatte er so arge Schmerzen, dass er nur noch auf 1 Bein balancierte. Er bekam eine Schmerzspritze und kurz darauf war wieder alles in Ordnung, er sprang und tollte herum.

Es wurde ein Bandscheibenvorfall vermutet. Der Tierarzt diagnostizierte lediglich im Nachhinein eine winzige Athrose im Vorderpfoten-Gelenk, gab allerdings Schmerzmittel weiter, obwohl er sie gar nicht mehr brauchte. Im Laufe der Zeit baute Apollo immer mehr ab, war apathisch, der Tierarzt ratlos, meinte es sei ein komischer Hund, während der Doc selbst auf dem Praxisboden in der Ecke sass.

Ich wechselte den Tierarzt direkt. Der nächste Arzt meinte, es läge am Herzen, er bekäme schlecht Luft, verschrieb Apollo Fortekor.

Apollo wurde noch apathischer, sodass ich das Mittel absetzte, wie auch die Schmerzmittel. Seine Durchblutung ist trotz Absetzen von Fortekor optimal. Seine Zunge ist schweinchenrosa, er hat keinen Herzhusten oder dergleichen.

Er war schon weitestgehend gelähmt, ich hatte seine Fußnerven aber so lange stimuliert, dass die Lähmung soweit wieder verschwand.

7 Tierärzte hatte ich durch, mir wurden Goldgelenke vorgeschlagen und alles, was dazu gehört. Nach einem Röntgen im Juni bekam ich ihn mit einer hervorstehenden Rippe in die Arme mit dem Spruch "der liegt aber gern auf der Seite, ich fahre Sie vielleicht doch besser zum CT demnächst, dann schauen wir dort mal...".

Danach lief er gar nicht mehr, das war etwa im Mai. Seitdem muss ich ihn kontinuierlich tragen.

Als ich bei der Tierärztin eintraf, lief er noch. Zwar holprig, aber er lief.

Ich hatte das CT abgelehnt, wollte Apollo nicht noch mehr leiden lassen.

Ich gehe davon aus, dass er vom Röntgentisch fiel und sich eine Rippe brach oder so arg runtergedrückt wurde, weil er ein kleiner Wibbel ist. Denn es dauerte mehrere Monate bis die dicke Beule wieder verschwunden war. Letzte Woche war nichts mehr zu sehen davon.

Ich musste ihn zuvor noch am Kopf herunterdrücken, dass der Tierarzt Nr. 5 seine Untersuchungen machen konnte und sollte ihn dafür loben, dass er liegt.

Ein wirklich guter Tierarzt fand schließlich vergangenen Monat heraus, was ihm fehlte: Er hat lediglich eine Schilddrüsenunterfunktion, seine Blutwerte sind 1a und auch hat er keine Herztumore, wie mir gesagt wurde von einem anderen Arzt, sondern lediglich eine Wasseransammlung.

10 Kilo bringt er auf die Waage, war aufgrund einer starken Blaseninfektion runter auf 8 Kilo. Ich hatte ihn wieder aufgepäppelt. Er futtert normal, neuerdings wieder im aufrechten Liegen, wenn ich ihn stütze.

Kurz zu Apollos Alter: er ist 12, aber freut sich immer noch über neues Spielzeug, schnuppert daran, beißt auch hinein. Interesse ist da, auch der Wille zu laufen.

Eine Physiotherapeutin ließ ihn dann beim Schwimmtraining noch untergehen im vergangenen Monat und seitdem krampft er, zieht die Vorderbeinchen an, biss mich schon aus Panik (was er sonst nie tat). Mittlerweile kann ich ihn jedoch wieder auf die Beine stellen, in den Hinterbeinchen hat er wieder Kraft und Muskeln, wir haben viel trainiert. Fahrradfahren im Liegen, etc. Also, Muskeln hat er genug. Er ist auch kitzelig und zieht die Hinterbeinchen an, wenn ich kitzle. Mit den Vorderpfoten macht er im seitlichen Liegen auch Laufbewegungen.

Nur weigert Apollo sich partout zu laufen. Mit den Vorderfüßchen stelle ich ihn jedesmal auf einen kleinen Hügel und er richtet seine Vorderfüßchen wieder selbst aus, wo er sie vorher überkreuzte. Die Hinterbeinchen stehen einfach nur. Würd ich ihn loslassen, würde er umplumpsen.

Er bekommt Vitamin B, traumeel (3x1) Karsivan 50 & Thyroxin, wird haushoch gelobt, wenn er mit den Vorderfüßchen ein paar Schritte versucht, die Angst versuche ich weitestgehend zu ignorieren, aber er hat sie noch immer, verfällt noch in Panik, steckt das Köpfchen zwischen die Vorderbeine zwischenzeitlich.

Er war immer ein supersportlicher und lustiger Hund. Natürlich ging es aber arg an die Psyche, was ihm passierte. Er jault oft, wenn er nur eine Sekunde allein gelassen wird. Es klingt wie ein Heuler, ein so helles Bellen. Knurren kann er aber tief, wenn ein Nachbarsrüde in Sichtweite kommt, den er noch nie mochte. Da ist alles normal. Nachts bekommt er Panikattacken, will trinken,... Was bitte kann ich tun, damit der kleine wieder der Hund wird, den ich als Welpe als Geschenk bekam und so weit wieder "hinbekommen" habe, dass er nicht nur liegt, sondern er auch wieder läuft? Morgen bekomme ich noch Adaptil und hoffe, dass auch das anschlägt, damit ich mit dem Lauftraining fortfahren kann. Es scheint wie ein Schalter, der im Kopf umgelegt werden muss.

Über einen hilfreichen Tipp von einem echten Profi wäre ich unsagbar dankbar. Auch hatte ich Bachblüten ausprobiert, aber sie zeigten keinerlei Wirkung. Sie wurden extra auf seine Bedürfnisse abgestimmt.

Mit freundlichen Grüßen

S.M.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1183
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin für Verhaltenstherapie

    Zufriedene Kunden:

    1183
    prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/SitHappensDE/2012-6-17_94233_justanswer.64x64.jpg Avatar von Sit-HappensDE

    Sit-HappensDE

    Hundeverhaltensberater nSB ®

    Zufriedene Kunden:

    601
    Hundeverhaltensberater nSB® mit Abschluss und Leiter der Sit Happens - Hundepsychlogischen Beratung. Autor des Ratgebers das Alpha Prinzip - 14 goldene Regeln für Hundehalter.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HE/heiduschka/2016-11-5_181757_.jpgneu.64x64.jpg Avatar von heiduschka

    heiduschka

    Tierpsychologin

    Zufriedene Kunden:

    29
    Hundetrainerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/VT/vtvxp/2015-1-31_222624_n.64x64.jpg Avatar von castelberg

    castelberg

    Learny Dog-Trainer

    Zufriedene Kunden:

    27
    Dog-Trainer, Fachspezifische Betreuerschule für kleine Tierheime
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ME/MenschHund1/2013-11-6_123830_BILD0066.64x64.jpg Avatar von MenschHund1

    MenschHund1

    Hundeverhaltensberater

    Zufriedene Kunden:

    14
    seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    283
    Rechtsanwalt
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer