So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6754
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, ich habe 2 border colie hündinnen mutter und tochter

Kundenfrage

Hallo,
ich habe 2 border colie hündinnen mutter und tochter die unsere schafe hüten.,das ist soweit alles toll nun rennen sie seit einiger zeit wenn keine schafe da snid auf vorbeigehende fussgänger egal ob mit oder ohne hund und verbellen oder beißen die hunde die an der leine sind. nun muß ich dazu sagen das der eine hundführer seinen hund immer ordnungsgemäß an der leine fuhrt und unsere ja oft frei laufen oder mir aus dem halsband schlüpft aber unsere eine hündin rennt trotzdem darauf und der andere hundbesitzer hat sie schonm2 mal mit der leine geschlagen jetzt wenn sich die hunde sehen rennt unsere sofort los und verbeißt sich in dem hund.
was soll ich tun.bin sehr verzweifelt da dunsere hunde an für sich sehr folgsam sind e
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
Schafe zu hüten bedeutet für Ihre HUnde tatsächlich auch, das Territorium zu verteidigen- deshalb gehen sie vorbeigehende Menschen und HUnde an. Das die eine Hündin sich nun sogar in den fremden Hund verbeißt, hat sicherlich auch damit zu tun, dass sie geschlagen wurde- und ihren Frust nun am Hund ausläßt.
Ich kann Ihre Verzweiflung gut verstehen- aber es ist jetzt wirklich unbedingt erforderlich, dass die Hunde nicht mehr selbst entscheiden können, wen sie angreifen. Denn sollte es zu einer Anzeige kommen (was ja leider häufig passiert) werden ihre Hunde strenge Auflagen bekommen.
Deshalb wäre es besser, vorzubeugen und einen Zaun zu ziehen , den die HUnde nicht überwinden können- oder sie nur unter Kontolle hüten zu lassen- dazu ist natürlich ein sehr guter Grundgehorsam erforderlich, damit sie nicht abhauen. Sinnvoll wäre es, erneut den sichern Rückruf beim Hüten an einer sehr langen Schleppleine zu üben -und zusätzlich das Gelände abzusichern.
Die Hunde mit den Schafen allein zu lassen, wäre zur Zeit einfach zu riskant- auch auf Grund der möglichen Folgen /Auflagen (Leinenzwang, Maulkorb, etc)- denn die Wahrscheinlichkeit das ein weiterer Beißvorfall passiert ist sehr groß- und würde jedes Mal schlimmer, leider- da sind gerade Hündinnen sehr dominant wenn sie einen vermeintlichen Eindringlich vertreiben wollen- und das kann dann wirklich leider ernste Folgen für Sie haben- auch deshalb würde ich vorbeugen wie beschrieben.
Bester Gruß und alles Gute!
Dr.M.Wörner-Lange Tierärztin Verhaltenstherapie/Hundetraining
www.problem-tier.de

Haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal unten in der Antwortbox- ohne dass Sie vorher das Smiley "Habe Rückfragen" anclicken.

Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.

Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer