So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 6890
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo,ich habe eine Frage.Seit drei Wochen habe ich eine zweijährige

Kundenfrage

Hallo,ich habe eine Frage.Seit drei Wochen habe ich eine zweijährige labradorhündin aus dem Tierheim.Sie ist eine ruhige Hundedame,bellt nicht in der Wohnung,stubenrein.Allerdings habe ich mit ihr das Problem,dass sie nicht allein bleibt.Sobald sie mich nicht mehr sieht,nimmt sie die Wohnung auseinander,kackt u pullert alles voll,geht über Tische u Bänke,dreht vollkommen ab.Was kann ich tun?Vielen Dank! Lg Frau Schulz
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

Ihre Hündin glaubt ganz einfach, sie ist der Boss und kann darüber bestimmen, wann was passiert- hält sich für Rang hoch und wird zerstörerisch, wenn sie nicht mit Ihnen darf.
Typisch dafür, dass es sich weniger um Trennunsangst denn um Rangordnungsstress handelt, zeigt sich darin.dass die Dame zur Zerstörungswut neigt.
Sie muss unbedingt im Rang reduziert werden- so sind die Regeln im Rudel- nur SIE haben das sagen- als letztes kommt der HUnd.
Seien Sie konsequent und energisch beim durchsetzen folgender Regeln- dann wird sie sehr bald nicht mehr rumstressen, wenn Sie weg sind.
Alle Hunde sind sehr entspannt, wenn sie nicht mehr Boss spielen müssen.

Hier die wichtigstenTipps zur Rangordnungserziehung beim Hund:
"Nabel der Welt Training" (Das sind SIE):


-es gibt nichts mehr für umsonst (Spiel, Zuwendung, Futter, Anleinen,
Rausgehen) 

zuerst tut sie etwas für SIE: z.B. Sitz.


- SIE gehen immer zuerst, auch als erster durch Türen


- Spielzeug ist BEUTE und liegt nicht zur freien Verfügung rum.



-Sie beginnen und beenden jedes Spiel (wenn es am schönsten ist) und packen das
Spielzeug weg.

-



-jede Interaktion, die vom Hund ausgeht wird ignoriert(Kopf auflegen, Pföteln)
-zum Beispiel durch abwenden
-alles geht von Ihnen aus, sobald der Hund Ruhe 
gibt. Sie darf nichts einfordern.
-

Futter am Besten nur noch aus einer Schale die SIE in der Hand halten und zwischendurch 
wegstellen-evtl die Tagesfutterration aus der Hand füttern als Belohnung für gute Übungen.

-z.ZT. KEINE erhöhten Liegeplätze (Bett, Sofa, )-später darf sie nur NACH Aufforderung dorthin.


-viel Grunderziehungsübungen im Haus und draußen.
Ein fester Hundeplatz ist wichtig, auf dem sie bleibt , wenn Sie es wollen-am besten 
über Leckerlis antrainieren.


Dieses Üben auf dem Platz zu bleiben ist bei ihr jetzt besonders wichtig . Anfangs in kurzen Schritten üben-mit viel Belohnung- evtl kurz mit anbinden. Dann langsam entfernen, -nur ins nächste Zimmer gehen-dem Hund vorher einen Kauknochen geben. Anfangs nur Minuten- dann wieder frei geben. Diese Zeit im Laufe der nächten Tage langsam ausdehnen, so lernt sie, ruhig auf Ihrem Platz zu bleiben. Evtl hilft auch eine große Hundebox. Diese Box wird nach langsamer Gewöhnung immer gern als Ruhe und Entspannungshöhle gesehen für eine gewisse Zeit am Tage und gern angenommen- und sie kann nichts zerstören. In jedem Fall sollte sie in der Wohnung eingeschränkt werden, wenn Sie weggehen. Je mehr Raum sie hat, um so mehr spielt sie verrückt


Rein pflanzlich können Sie ihm noch Rescuetropfen oder- Globuli geben zur Entspannung: 4maltäglich 5

Viel Erfolg und beste Grüße!

Dr.M.Wörner-Lange Tierärztin und Verhaltenstherapie
www.problem-tier.de

Haben Sie noch Fragen? Ich antworte gern direkt nochmal BEVOR Sie auf ein Smiley clicken.
Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Haben Sie dazu noch weitere Fragen?
ich antworte gern nochmal, BEVOR Sie auf ein Smiley clicken.
Sonst bitte die Bewertung durch Click auf ein Positiv oder Neutral Smiley nicht vergessen- nur so kann meine Beratung bezahlt werden. Danke im Voraus.

Dr.M.Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hundetrainer